YoungCapital Blog für Unternehmen

Diversity am Arbeitsplatz ist ein weitverbreitetes und sehr aktuelles Thema. Zahlreiche Unternehmen legen Wert darauf, so inklusiv wie möglich zu sein und das aus gutem Grund: Sorgen Unternehmen gezielt für mehr Diversität und erkennen hier das Potenzial, bieten sich unzählige Vorteile. In diesem Artikel geht es nicht nur darum, was Diversity ist, sondern auch darum, wie man diese fördern kann und wie Unternehmen und Mitarbeiter davon profitieren können.

Diversity am Arbeitsplatz

Was genau bedeutet Diversity am Arbeitsplatz? 

Die Auswirkungen des demografischen Wandels stellen auch im Arbeitsumfeld eine zentrale Herausforderung dar. Es kann äußerst gefährlich für ein Unternehmen sein, wenn ein Großteil der Mitarbeiter in wenigen Jahren das Rentenalter erreicht und keine Nachwuchskräfte im Unternehmen sind. 

In diesem Szenario bietet Diversity einen klaren Mehrwert. Unter Diversity am Arbeitsplatz versteht man ein Arbeitsumfeld, welches aus vielen verschiedenen Generationen, Kulturen und Geschlechtern besteht. Sorgt man frühzeitig für Nachwuchstalente der Generation Y und Z im Unternehmen, kann das Risiko eines plötzlichen Fachkräftemangels im Unternehmen minimiert werden. Aber nicht nur hier bringt Diversity Vorteile mit sich, denn verschiedene Altersgruppen können voneinander profitieren. 

 

Kultur und Diversity? 

Ein interkulturelles Arbeitsumfeld bringt ebenfalls viele Chancen mit sich. Verschiedene Meinungen und Sichtweisen sorgen für innovative Ideen und Lösungen. Dies ist einer der Gründe, die YoungCapital in den letzten Jahren international zum Wachstum verholfen haben.

Zwar sind die Niederlande und Deutschland aus geografischer Sicht gar nicht weit voneinander entfernt, die Landesgrenzen haben jedoch ausgereicht, um unterschiedliche Denkweisen entstehen zu lassen. Beispielsweise sind die Niederländer dafür bekannt, offen für Neues zu sein. Sätze wie „das haben wir schon immer so gemacht” hört man dort vermutlich viel seltener als es in Deutschland der Fall ist. Bei unseren Nachbarn wird aufgrund der tendenziell flacheren Hierarchien mehr Wert auf Eigeninitiative gelegt. Bei Unternehmen mit klaren Machtstrukturen kann die Eigeninitiative der Mitarbeiter und dadurch der Unternehmenserfolg ausgebremst werden. Wird die niederländische Just-do-it-Mentalität” mit deutscher Gründlichkeit kombiniert, erhält man ein positives Ergebnis von dem Unternehmen langfristig profitieren. 

 

Vielfalt in Bezug auf das Alter der Mitarbeiter 

Unsere Values bei YoungCapital entstanden durch die Expertise von erfahrenen und engagierten Mitarbeitern in Kombination mit dem Enthusiasmus von vielen jungen und motivierten Kollegen aus verschiedenen Ländern.

 

We dare to be different; we wow everyone; we fail fast, learn fast, improve fast.

Dieses produktive Mindset wäre vermutlich nicht entstanden, wenn sich unsere Mitarbeiter kaum unterscheiden würden. Motivierte Studenten und Young Professionals mit neuen Ideen und dem Wissen, was junge Menschen antreibt, haben zusammen mit branchenerfahrenen Mitarbeitern aus einer Marktlücke ein erfolgreiches Start-up entstehen lassen. Aufgrund des Altersdurchschnitts von 27 Jahren bringen besonders unsere jungen Mitarbeiter ein Verständnis für die neuen Generationen mit und wissen genau, was sich unsere Zielgruppen in der Arbeitswelt wünschen. Unsere älteren Mitarbeiter wiederum unterstützen mit ihrer Berufserfahrung Young Professionals bei YoungCapital. Es findet ein gegenseitiger Wissensaustausch statt und Mitarbeiter können sich dadurch stetig weiterentwickeln.

Freunde

Diversity und Skills? 

Eine Vielfalt in Bezug auf die Fähigkeiten der Mitarbeiter kann viel wert sein. Wir sind davon überzeugt, dass ein Team mit verschiedenen Expertisen in alle Richtungen wertvoller ist, als ein Team voller Allrounder, die von allem ein bisschen können. Unsere Teams bestehen oft aus Praktikanten, Werkstudenten, Young Professionals und erfahrenen Mitarbeitern. Die Backgrounds dieser Kollegen könnten nicht unterschiedlicher sein. Durch diese Vielfalt können alle voneinander lernen. Nicht selten konnten bereits recht unerfahrene Praktikanten durch ihre neuen Ideen unsere Manager inspirieren und später selbst zu Teamleads werden. Das ermöglicht ein gemeinsames Wachsen. Nicht nur bezogen auf das Unternehmen, sondern auch auf den individuellen Mitarbeiter.

 

Diversity und Frauenquote? 

Der Begriff Frauenquote ist ein heiß diskutiertes Thema - meistens jedoch nicht für Arbeitgeber mit hoher Diversity am Arbeitsplatz. Diese Unternehmen müssen sich darum keine Sorgen machen, weil eine bunte Vielfalt auch für einen Ausgleich in der Geschlechterverteilung sorgt. Bei YoungCapital sind viele Frauen in Führungspositionen zu finden, weil das Geschlecht kein Hindernis darstellt.

 

Welche Unternehmen profitieren von Diversity am Arbeitsplatz? 

Besonders Start-ups und mittelständische Unternehmen können von Diversity am Arbeitsplatz profitieren, weil die Unternehmensstrukturen nicht so fest verankert sind, wie es bei Konzernen der Fall ist. Diversity bietet also immenses Potenzial für Unternehmen, die nicht nur schneller wachsen, sondern sich auch langfristig etablieren wollen. 

 

Frischer Wind, neue Ideen und verschiedene Sichtweisen auf verschiedene Situationen können einen Mehrwert an Ideen und Lösungsvorschlägen mit sich bringen. Bei YoungCapital ist diese Vielfalt gar nicht mehr wegzudenken, weil wir uns sicher sind, dass dies einen erheblichen Beitrag zum Unternehmenserfolg leistet.

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge