Nebenjobs und Minijobs für Schüler

Du bist mit der Schule noch nicht voll ausgelastet und suchst deshalb noch nach einem Nebenjob oder Minijob für Schüler? Damit verdienst du nämlich nicht nur extra Taschengeld, sondern wertest auch deinen Lebenslauf auf. Doch bevor du deine Bewerbung für einen Minijob oder Nebenjob als Schüler verfasst, solltest du wissen, was das Mindestalter für diese Jobs ist, welche Gehaltsgrenzen es gibt und was der Unterschied zwischen Minijobs und Nebenjobs für Schüler ist. Oder brauchst du noch Ideen für Minijobs und Nebenjobs? Lies weiter, um top informiert zu sein.

Nebenjobs und Minijobs für Schüler

Finde einen Nebenjob für Schüler in deiner Nähe!

Du möchtest als Schüler Geld verdienen? Mit den Nebenjobs kannst du flexibel arbeiten und problemlos die Schule abschließen. Bewirb dich gleich auf ein Stellenangebot und sammle Berufserfahrung, um deinen Lebenslauf glänzen zu lassen.

Was ist der Unterschied zwischen Nebenjobs und Minijobs für Schüler?

Du hörst einmal Nebenjob und einmal Minijob und fragst dich, was eigentlich der Unterschied ist? Wir erklären dir die Bedeutung der beiden Begriffe und was sie voneinander unterscheidet:

Nebenjobs für Schüler

Ein Nebenjob beschreibt eine Nebentätigkeit, die man zugleich mit einem Hauptjob ausübt. Das heißt, ein Nebenjob ist nicht deine oberste Priorität und wird nur in Teilzeit ausgeübt. Wenn man von einem Nebenjob für Schüler spricht, ist der Nebenjob eine Teilzeitarbeit und der Hauptjob der Schulbesuch.

Minijobs für Schüler

Ein Minijob fällt unter die Kategorie von Nebenjobs, wird allerdings mit der Geringfügigkeitsgrenze abgegrenzt. Es ist nicht mehr von einem klassischen 450-Euro-Job für Schüler die Sprache, sondern die Geringfügigkeitsgrenze liegt nun bei 520 Euro brutto pro Monat.

Dieser Betrag legt die Obergrenze fest, was man im Monat verdienen darf, um steuerlich begünstigt zu sein. Das heißt, du musst keine Lohnsteuer zahlen und keine Abgaben für die Sozialversicherung leisten.

Im Umkehrschluss bedeutet das, wenn man von einem Nebenjob spricht, kann das monatliche Gehalt innerhalb der Geringfügigkeitsgrenze liegen, muss es aber nicht. Spricht man von einem Minijob, liegt das Gehalt IMMER innerhalb der Geringfügigkeitsgrenze.

Allgemeine Info’s zu Nebenjobs und Minijobs für Schüler

Was rechtlich bei den Nebenjobs und Minijobs für Schüler zu beachten ist, liest du in den folgenden Absätzen:


Ab wann darf man Nebenjobs und Minijobs machen?

Du möchtest gerne neben der Schule arbeiten und fragst dich, ab wie vielen Jahren man Nebenjobs und Minijobs machen darf?


  • Nebenjob und Minijob ab 12

    Wenn du 12 Jahre alt bist, darfst du offiziell noch kein Arbeitsverhältnis eingehen. Das heißt, ein Nebenjob oder Minijob ist für Schüler ab 12 noch nicht erlaubt. Du darfst allerdings kleine Gefälligkeiten innerhalb der Familie oder Bekannten übernehmen. Dazu zählt die Mithilfe bei der Gartenarbeit, Unterstützung im Haushalt oder das Babysitten bei Familie, Nachbarn oder Bekannten. Welche weiteren Ideen es für Schüler bei den Nebenjobs oder Minijobs gibt, liest du in unserem Artikel Jobs für 12-Jährige.


  • Nebenjob und Minijob ab 13

    Ab deinem 13. Geburtstag kannst du einen Nebenjob oder Minijob für Schüler annehmen und offiziell arbeiten. Du musst aber einige Regeln hinsichtlich des Jugendschutzgesetzes beachten:

    Arbeitszeit: maximal 2 Stunden pro Tag

    Arbeitsbedingungen: Man darf keine Jobs machen, wo man starker Hitze, Kälte, Nässe oder Lärm ausgesetzt ist.

    Voraussetzungen: die Schule darf nicht vernachlässigt werden und es ist die Zustimmung der Eltern notwendig.

    Welche weiteren Bedingungen es bei einem Nebenjob ab 13 gibt, findest du bei den Jobs für 13-Jährige und Jobs für 14-Jährige.


  • Nebenjob und Minijob ab 15

    Ab 15 bist du bei den Nebenjobs und Minijobs für Schüler zwar schon wesentlich uneingeschränkter, das Jugendschutzgesetz hat aber dennoch noch einige Vorschriften für Jugendliche vorgesehen.

    Arbeitszeit: maximal 8 Stunden pro Tag

    Arbeitsbedingungen: Man darf keine Jobs machen, wo man starker Hitze, Kälte, Nässe oder Lärm ausgesetzt ist.

    Du benötigst noch mehr Infos zu Nebenjobs ab 15? Dann wirf einen Blick auf unsere Jobs für 15-Jährige, Jobs für 16-Jährige und Jobs für 17-Jährige und finde alle relevanten Regelungen und Jobideen dazu.


  • Nebenjob und Minijob ab 18:

    Mit der Volljährigkeit fallen alle Gesetze, die für Schüler bei einem Minijob oder Nebenjob bislang gültig waren. Das heißt, dass du die gleichen Arbeitsrechte wie Erwachsene hast und somit bis zu 8 Stunden pro Tag und 40 Wochenstunden arbeiten darfst. Überstunden und die Arbeit an Wochenenden sind nun schon erlaubt. Du kannst mit einem Nebenjob oder Minijob als Student schon praktische Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln oder als Schüler schon für die bevorstehende Abireise sparen. Wenn du noch weitere Informationen zu Gehalt, Arbeitszeiten und Rahmenbedingungen brauchst, lohnt sich ein Blick auf unsere Jobs für 18-Jährige.


Wie viel kann man mit einem Nebenjob oder Minijob für Schüler verdienen?

Rechtlich gesehen, gibt es keine Obergrenze, die dich beim Gehalt einschränkt. Du kannst also so viel mit einem Nebenjob oder Minijob als Schüler verdienen, wie es möglich ist und wie viel du mit dem Arbeitgeber vereinbart hast.

Aber was ist ein angemessener Stundenlohn bei einem Nebenjob oder Minijob für Schüler und Jugendliche?

Dein Alter beeinflusst den Stundenlohn wesentlich und du kannst in dieser Tabelle nachlesen, welcher Stundenlohn durchschnittlich vereinbart wird:


Alter Durchschnittlicher Lohn
Nebenjob oder Minijob ab 12 bis zu 5 Euro pro Stunde
Nebenjob oder Minijob ab 13 4 bis 5 Euro pro Stunde
Nebenjob oder Minijob ab 14 5 bis 6 Euro pro Stunde
Nebenjob oder Minijob ab 15 6 bis 8 Euro pro Stunde
Nebenjob oder Minijob ab 16 7 bis 10 Euro pro Stunde
Nebenjob oder Minijob ab 17 7 bis 12 Euro pro Stunde
Nebenjob oder Minijob ab 18 12 bis 15 Euro pro Stunde

Neben dem Alter ist der Stundenlohn aber auch noch von weiteren Faktoren abhängig und kann daher variieren. Aufgrund folgender Einflussfaktoren musst du mit einem Stundenlohn über oder unter dem Durchschnitt bei einem Nebenjob oder Minijob für Schüler rechnen:

  • Unternehmen: Das Unternehmen, bei dem du einen Nebenjob oder Minijob für Schüler gefunden hast, hat mit seiner Größe, Mitarbeiterzahl und seinem Standort auch Einfluss auf den Lohn. Je größer und je mehr Mitarbeiter ein Unternehmen hat, desto höher die Bereitschaft, einen höheren Stundenlohn zu vereinbaren.
  • Ausbildungsgrad: Ob du das Abi, den Bachelor- oder Masterabschluss schon in der Tasche hast, macht einen großen Unterschied bei der Lohnbildung. Je höher der Abschluss, den du gemacht hast, desto höher wird auch das Gehalt bei einem Nebenjob oder Minijob für Schüler sein.
  • Berufserfahrung: Je mehr Erfahrung du in einer bestimmten Branche oder einer Abteilung schon gemacht hast, desto höher wird dein Stundenlohn für einen Nebenjob oder Minijob sein. Deshalb verdienen Schüler meist weniger als Studenten oder Erwachsene, da in den meisten Fällen die Berufserfahrung noch geringer ist.
  • Verantwortungsumfang: Nur weil du Schüler bist, heißt das nicht automatisch, dass du weniger Verantwortung im Nebenjob oder Minijob hast. Denn auch dieser Faktor hat Auswirkung auf den Stundenlohn und wird berücksichtigt, wenn man das Gehalt verhandelt. Falls du weitere Argumente für ein höheres Gehalt parat haben möchtest, sieh dir unsere Tipps zur Gehaltsverhandlung an.

Gilt der Mindestlohn bei Minijobs für Schüler?

Der Mindestlohn gilt bei Nebenjobs und Minijobs für Schüler erst ab dem Alter von 18. Also mit Vollendung des 18. Lebensjahres hast du einen Anspruch auf den Mindestlohn und der Arbeitgeber ist verpflichtet, dir mindestens 12,00 Euro pro Stunde auszubezahlen.

Wenn du einen Nebenjob oder Minijob als Minderjähriger machst, hast du kein Recht darauf und der Arbeitgeber kann mit dir einen Stundenlohn in beliebiger Höhe vereinbaren. Orientiere dich daher an der Gehaltstabelle weiter oben, damit du weißt, was fair und angemessen für dein Alter ist.


Muss man bei einem Nebenjob oder Minijob für Schüler Steuern zahlen?

Als Schüler fällst du meistens bei einem Nebenjob oder Minijob in die Steuerklasse 1. Das heißt, dass du keine Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeträge zahlen musst, solange du insgesamt nicht mehr als circa 10.000 Euro im Jahr verdienst. Diese Grenze solltest du aber, solange du einen 450-Euro-Job als Schüler bzw. einen 520-Euro-Job hast, nicht überschreiten.

Die Wahrscheinlichkeit, dass du als Schüler bei einem Nebenjob oder Minijob in die Steuerklasse 1 fällst, ist relativ hoch. Denn der Steuerklasse 1 gehören ledige, verheiratete mit beschränkter Steuerpflicht, geschiedene oder dauerhaft getrennt lebende Personen an.

Wenn du mit einem Nebenjob als Schüler auf insgesamt mehr als 10.000 Euro Einkommen pro Jahr kommst, dann sind Lohnsteuer und Sozialsteuerabgaben fällig. Aber keine Sorge, du musst nicht selbst deine Steuern berechnen und abziehen, sondern das macht der Arbeitgeber. Es lohnt sich aber auch bei Nebenjobs und Minijobs für Schüler und Studenten, sich mit dem Thema Steuern auseinanderzusetzen, um das Bestmögliche aus deinem Gehalt herauszuholen. Lies dir hierfür unseren Blog durch, warum es sich lohnt, eine Steuererklärung zu machen.

Finde einen Minijob in deiner Nähe!

Dein Kontostand muss dringend aufgebessert werden? Dann bewirb dich noch heute auf einen Minijob, verdiene gutes Geld und sammle zusätzliche Berufserfahrung!

Nebenjob bzw. Minijob Ideen für Schüler

Brauchst du noch Inspiration, wo du deinen nächsten Nebenjob oder Minijob als Schüler machen könntest? Wir haben dir hier ein paar Ideen für Nebenjobs und Minijobs aufgelistet, die optimal für Schüler sind:


  1. Zeitung austragen oder Flyer verteilen
    Ab 13 darfst du als Schüler einen Nebenjob oder Minijob als Zeitungszusteller machen. Da du meist flexible Arbeitszeiten dabei hast, kannst du das super mit der Schule kombinieren. Viele Restaurants, Bars oder Café suchen auch immer wieder nach Unterstützung beim Flyer verteilen, wenn sie beispielsweise ein Event oder eine Veranstaltung planen. Da kannst du dir auch einfach zusätzliches Taschengeld verdienen.
  2. Kellnern
    Wenn es dir leicht fällt, mit Menschen zu kommunizieren und du schon des Öfteren für dein freundliches Auftreten Komplimente erhalten hast, wäre ein Nebenjob als Kellner vielleicht genau deins. Der Vorteil dabei ist, dass du oft flexible Arbeitszeiten hast und neben dem fixen Stundenlohn oft auch noch Trinkgeld erhältst.
  3. Verkauf
    Ein Nebenjob oder Minijob für Schüler, der sehr beliebt ist, ist die Tätigkeit als Verkäufer. Du kannst bei Bäckereien, Supermärkten und Kiosks arbeiten. Wenn du offen bist und leichte Rechentätigkeiten dir keine Schwierigkeiten bereiten, ist ein Job als Verkäufer vielleicht genau deines.
  4. Pet-Sitting
    Du liebst Haustiere und kannst nicht genug von ihnen kriegen? Mit einem Nebenjob oder Minijob als Pet-Sitter hast du als Schüler die Möglichkeit, die Fellnasen zu pflegen und dafür Geld zu verdienen. Viele Hundebesitzer sind oft auch auf der Suche nach einer Person, die mit dem Hund spazieren geht, da sie selbst oft nicht die Zeit oder Kraft dazu haben.
  5. Nachhilfe geben
    Dein Zeugnis glänzt mit guten Noten und du hattest noch nie Schwierigkeiten mit dem Stoff in der Schule? Dann gib anderen Schülern Nachhilfe und mache somit einen Nebenjob mit Sinn, wo du dein Wissen zum Geld verdienen nutzen kannst. Aber du hilfst dabei nicht nur anderen Schülern, gute Noten zu erhalten, sondern frischst auch selbst dein Wissen regelmäßig auf.
  6. Lagertätigkeiten
    Ein beliebter Nebenjob oder Minijob für Schüler ist die Arbeit im Lager von Firmen, da du meist selbstständig arbeiten kannst und flexible Arbeitszeiten hast. Dazu zählt die Tätigkeit als Regaleinräumer in Supermärkten, die Inventur oder das Erfassen von Wareneingängen und -ausgängen in Bestellsystemen.
  7. Babysitter
    Dir macht es großen Spaß, mit Kindern zu arbeiten und du traust dir zu, die volle Verantwortung für ein Kleinkind zu übernehmen? Dann ist das Babysitten genau der richtige Nebenjob oder Minijob für dich als Schüler.

Die Jobmöglichkeiten sind aber nur ein kleiner Teil, den du als Nebenjob oder Minijob für Schüler in Betracht ziehen kannst. Wenn dich hier noch keine Idee so richtig überzeugt, dann sieh dir einfach alle Jobangebote bei den Nebenjobs und Minijobs noch einmal durch und entdecke deinen Traumjob.

Bewerbung bei Nebenjobs und Minijobs für Schüler

Deine Entscheidung steht fest und du bist fest entschlossen dich für einen Nebenjob oder Minijob für Schüler zu bewerben, dir fehlt aber noch eine Bewerbungsmappe? Keine Sorge, mit unseren Tipps fürs Bewerbungsschreiben und Lebenslauf, wirst du im Handumdrehen eine fesselnde Bewerbung verfasst haben.


Bewerbungsschreiben

Das Bewerbungsschreiben für einen Nebenjob oder Minijob für Schüler ist ein wesentlicher Teil deiner Bewerbung. Im Bewerbungsschreiben drückst du deine Motivation für den Job aus. Aber auch deine Fähigkeiten und deine Kompetenzen zählst du passend zur Stelle, für die du dich bewirbst, auf. Damit Form und Inhalt des Bewerbungsschreibens alles Wesentliche beinhalten, kannst du auch einen Blick auf unser Musterschreiben werfen.


Lebenslauf

Der Lebenslauf fasst in Stichworten zusammen, wer du bist, was du beruflich bereits an Erfahrung gesammelt hast, welche schulische Ausbildung du gewählt hast und was deine Skills und Hobbys sind. Auch wenn du bei einem Lebenslauf für einen Minijob als Schüler noch nicht viel Berufserfahrung aufzählen kannst, macht das nichts, da der Lebenslauf ohnehin nicht länger als eine Seite lang sein sollte.

Tipp: Wenn du auch bei Format und Inhalt vom Lebenslauf kein Risiko eingehen möchtest, kannst du unseren kostenlosen CV-Creator nützen und kreative Lebensläufe erstellen.

Bewerbung für einen Nebenjob oder Minijob über YoungCapital

Du bist bei YoungCapital auf deinen Traumjob gestoßen und möchtest deine Chance mit einer Bewerbung auf den Nebenjob oder Minijob für Schüler gleich nutzen? Wir zeigen dir, wie du mit nur wenigen Klicks deinem Traumjob näher kommst:


  1. Registriere dich auf YoungCapital.
  2. Lade dein Motivationsschreiben bzw. dein Bewerbungsschreiben sowie deinen Lebenslauf hoch. Unser kostenloser CV-Creator hilft dir dabei, einen unverkennbaren Lebenslauf zu erstellen.
  3. Es wird sich nach ein paar Tagen jemand vom Unternehmen bei dir melden und alles Weitere zu deiner Bewerbung für den Nebenjob oder Minijob besprechen.

Wurdest du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, kannst du dich mit unseren Tipps darauf vorbereiten. So hast du die besten Chancen auf den Job und kannst deinen zukünftigen Arbeitgeber überzeugen.

Du bist unter 16? Wenn du das Mindestalter von 16 für die Registrierung auf YoungCapital noch nicht erreicht hast, gibt es auch noch viele andere Möglichkeiten, wie du einen Nebenjob oder Minijob für Schüler finden kannst:

Viele Geschäfte, Restaurants oder Unternehmen schreiben Jobs oft mit Flyern direkt am Unternehmensstandort aus oder inserieren sie auf ihrer Website. So ist die Chance auch sehr hoch, dass du einen Nebenjob oder Minijob für Schüler direkt in der Nähe findest.

Das Wichtigste in Kürze

Mit einem Nebenjob oder Minijob für Schüler kannst du während des Semesters Geld verdienen und wichtige Arbeitserfahrungen sammeln. Deinen zukünftigen Arbeitgebern zeigst du so, dass du ehrgeizig und zielstrebig bist und erhöhst die Chance auf weitere Jobs. Außerdem hast du als Schüler steuerliche Begünstigungen und eine große Auswahl an Jobs. Registriere dich auf YoungCapital, bewirb dich auf deinen Favoriten unter den Jobangeboten und erlebe selbst die vielen Vorteile eines Nebenjobs oder Minijobs für Schüler.

Häufig gestellte Fragen zu Nebenjobs und Minijobs für Schüler


Was ist der Unterschied zwischen Nebenjobs und Minijobs für Schüler?

Ein Nebenjob beschreibt eine Nebentätigkeit, die man zugleich mit einem Hauptjob ausübt. Ein Minijob fällt unter die Kategorie von Nebenjobs, wird allerdings mit der Geringfügigkeitsgrenze abgegrenzt. Es ist nicht mehr von einem klassischen 450-Euro-Job für Schüler die Sprache, sondern die Geringfügigkeitsgrenze liegt nun bei 520 Euro brutto pro Monat.

Ab wann darf man Nebenjobs und Minijobs machen?

Ab deinem 13. Geburtstag kannst du einen Nebenjob oder Minijob für Schüler annehmen und offiziell arbeiten. Du musst aber einige Regeln hinsichtlich des Jugendschutzgesetzes beachten. Welche Regelungen das sind, erfährst du bei unseren Altersseiten.

Wie viel kann man mit einem Nebenjob oder Minijob für Schüler verdienen?

Rechtlich gesehen, gibt es keine Obergrenze, die dich beim Gehalt einschränkt. Du kannst also so viel mit einem Nebenjob oder Minijob als Schüler verdienen, wie es möglich ist und wie viel du mit dem Arbeitgeber vereinbart hast. Der durchschnittliche Stundenlohn ist vom Alter, der Unternehmensgröße, der Berufserfahrung und dem Ausbildungsniveau abhängig.

Gilt der Mindestlohn bei Minijobs für Schüler?

Wenn du einen Nebenjob oder Minijob als Minderjähriger machst, kann der Arbeitgeber mit dir einen Stundenlohn in beliebiger Höhe vereinbaren. Mit Vollendung des 18. Lebensjahres hast du dann einen Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn.

Muss man bei einem Nebenjob oder Minijob für Schüler Steuern zahlen?

Die Wahrscheinlichkeit, dass du als Schüler bei einem Nebenjob oder Minijob in die Steuerklasse 1 fällst, ist relativ hoch. Das heißt, dass du keine Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeträge zahlen musst, solange du insgesamt nicht mehr als circa 10.000 Euro im Jahr verdienst.

Welche Nebenjobs oder Minijobs für Schüler gibt es?

Wir haben dir hier ein paar Ideen für Nebenjobs und Minijobs aufgelistet, die optimal für Schüler sind:

Wie funktioniert die Bewerbung bei YoungCapital auf einen Nebenjob oder Minijob für Schüler?

  1. Registriere dich auf YoungCapital.
  2. Lade dein Motivationsschreiben bzw. dein Bewerbungsschreiben sowie deinen Lebenslauf hoch. Unser kostenloser CV-Creator hilft dir dabei, einen unverkennbaren Lebenslauf zu erstellen.
  3. Es wird sich nach ein paar Tagen jemand vom Unternehmen bei dir melden und alles Weitere zu deiner Bewerbung für den Nebenjob oder Minijob besprechen.

Kostenloses Profil anlegen

Du bist 16 Jahre alt oder älter? Dann registriere dich kostenlos auf YoungCapital. Wir informieren dich per E-Mail über die neuesten Nebenjobs und Minijobs für Schüler in deiner Nähe!

Registriere dich jetzt!

Möchtest du immer über neue Jobs informiert werden und willst du dich innerhalb von 1 Minute bewerben können? Dann registriere dich jetzt.

Registrieren

Mehr Info's zu Schülerjobs