Jobs für 13-Jährige

Am liebsten würdest du gleich mit einem Job für 13-Jährige durchstarten und dein eigenes Geld verdienen? Warum eigentlich nicht - es stehen dir einige Optionen zu Jobs ab 13 Jahren zur Verfügung. Wir verraten dir in diesem Artikel, welche Jobs man mit 13 machen kann und was dabei beachtet werden muss. Denn das Jugendschutzgesetz sowie die deutsche Kinderarbeitsschutzverordnung erlauben die Arbeit für 13-Jährige nur unter bestimmten Voraussetzungen. Damit du auf Nummer sicher gehen kannst und nicht gegen das Gesetz verstößt, haben wir dir alle Fakten und Wege für Jobs für 13-Jährige aufgelistet. So kannst du heute noch deine Chance nutzen und dein Taschengeld mit einem Schülerjob ab 13 aufbessern.

Jobs für 13-Jährige

Erstelle einen kreativen Lebenslauf

Dein Lebenslauf muss auf den neuesten Stand gebracht werden? Dann nutze unseren kostenlosen CV-Builder, um mit den aktuellsten Vorlagen und Designs zu punkten. Auch erledigte Jobs für 13-Jährige kannst du darin schon auflisten.

Allgemeine Info’s zu Jobs für 13-Jährige

Damit du rundum über Jobs für 13-Jährige informiert bist, haben wir die wichtigsten Rechte und Vorschriften bei den Jobs ab 13 in den nächsten Absätzen für dich erklärt:

Darf man mit 13 arbeiten?

Du fragst dich: Kann man mit 13 arbeiten? Ja, du kannst Jobs für 13-Jährige machen. Aber es gibt Einschränkungen.


Ab deinem 13. Geburtstag ist es dir offiziell erlaubt zu arbeiten und kleinere Jobs anzunehmen. Die Bedingungen zu Jobs ab 13 sind folgende:


  • Zustimmung der Eltern: Da du mit 13 noch minderjährig bist, brauchst du für einen Job die Zustimmung deiner Eltern.
  • Vereinbarkeit mit der Schule: Du darfst ab 13 nur arbeiten, wenn der Job deine schulischen Leistungen nicht beeinflusst und du die Schule uneingeschränkt weiter besuchen kannst. Denn das Jugendschutzgesetz sieht die Schule als oberste Priorität für dich und erlaubt Jobs für 13-Jährige nur unter diesen Bedingungen.
  • Arbeitsbedingungen: Ein Schülerjob ab 13 darf deine Sicherheit, Gesundheit und Entwicklung nicht nachteilig beeinflussen oder dich gefährden. Auch der Zugang zu Alkohol oder Tabak durch den Job ist strengstens verboten. Es ist nicht erlaubt, dich bei der Arbeit starker Hitze, Kälte oder Lärm auszusetzen. Akkordarbeit, also Arbeit am Fließband, ist für 13-Jährige zudem verboten.

Wie lange darf man mit 13 arbeiten?

Wie viele Stunden darf man mit 13 arbeiten und was muss man bei den Arbeitszeiten beachten? Ab deinem 13. Geburtstag darfst du zwar schon Jobs annehmen, allerdings gelten noch strenge Arbeitszeiten.


13-Jährige dürfen nur bis zu 2 Stunden pro Tag arbeiten. Diese 2 Stunden dürfen nicht während des Unterrichts und auch nicht vor dem Schulbeginn früh morgens gearbeitet werden. Die maximale Anzahl an Arbeitstagen pro Woche beträgt sowohl unter der Schulzeit als auch in den Ferien 5 Tage. Das bedeutet, dass du höchstens 10 Stunden pro Woche arbeiten darfst.


Der Arbeitszeitrahmen außerhalb der Schulzeit liegt bei einem Job für 13-Jährige zwischen 8 Uhr morgens und 18 Uhr abends. Das heißt, in dieser Zeit darfst du beispielsweise bei einem Ferienjob deine 2 Stunden arbeiten. Wenn du einen Nebenjob mit 13 machst, musst du beachten, dass du spätestens um 18 Uhr abends mit der Arbeit aufhörst. Daher fällt die Arbeit in Nachtschichten oder in der Nachtgastronomie bei Jobs für 13-Jährige weg.

Wie viel Geld darf man mit 13 verdienen?

Mit einem Schülerjob ab 13 hast du vollkommene Freiheit, was den Verdienst anbelangt, denn es gibt keine Obergrenze beim Einkommen. Allerdings wird aus steuerlicher Sicht ein Unterschied gemacht. Denn ab der Geringfügigkeitsgrenze von 520 Euro pro Monat, bist du steuerbegünstigt und daher nicht lohnsteuerpflichtig. Auch die Sozialversicherungsbeiträge musst du bei einem Einkommen unter 520 Euro pro Monat nicht leisten.


Darüber musst du dir mit einem Job für 13-Jährige jedoch meist keine Gedanken machen, da du ohnehin nur maximal 10 Wochenstunden arbeiten darfst. Diese Tabelle gibt dir einen Überblick, wie viel du bei einem Job ab 13 verdienen kannst. Du kannst dich auch schon auf deine nächsten Geburtstage freuen, denn das durchschnittliche Gehalt pro Stunde nimmt im Alter zu.


Alter Durchschnittlicher Lohn
Jobs für 12-Jährige bis zu 5 Euro pro Stunde
Jobs für 13-Jährige 4 bis 5 Euro pro Stunde
Jobs für 14-Jährige 5 bis 6 Euro pro Stunde
Jobs für 15-Jährige 6 bis 8 Euro pro Stunde
Jobs für 16-Jährige 7 bis 10 Euro pro Stunde
Jobs für 17-Jährige 7 bis 12 Euro pro Stunde
Jobs für 18-Jährige 12 bis 15 Euro pro Stunde

Was kann man mit 13 arbeiten?

Die Frage, welche Schülerjobs es ab 13 gibt und was man mit 13 arbeiten darf, stellen sich viele in diesem Alter. Denn mit 13 darf man offiziell einen Job annehmen und Geld verdienen. Auch wenn man bei den Jobs für 13-Jährige noch an einige Richtlinien gebunden ist, hat man schon viele Möglichkeiten erste Berufserfahrungen zu sammeln. Gewisse Ferienjobs, Nebenjobs und Minijobs kannst du deshalb schon mit 13 Jahren machen.


Ferienjob ab 13

Ab 13 Jahren ist ein Ferienjob erlaubt und du kannst Geld während schulfreien Wochen verdienen. In dieser Zeit musst du dich nicht der Schule widmen und kannst deinen Fokus auf die Ferienarbeit legen. Vor allem die Sommerferien bieten sich perfekt zum Arbeiten an.


Diese Ferienjobs für 13-Jährige kannst du in Betracht ziehen:


  1. Werbeprospekte und Flyer verteilen:

    Viele Restaurants oder Eventveranstalter brauchen immer wieder Hilfe beim Austeilen von Prospekten und Flyer. Ein perfekter unkomplizierter Job ab 13-Jährige, den du auch mit deinen Freunden machen kannst.


  2. Pet-Sitting:

    Sommerferien bedeuten Urlaubszeit. Daher müssen viele einen Aufpasser für ihr Haustier suchen. Deine Gelegenheit, um als Pet-Sitter Unterstützung beim Gassi gehen, Katzen füttern und aufpassen anzubieten.


  3. Einkaufshilfe:

    Vor allem älteren Menschen verlangt das Einkaufen oft viel Kraft ab und sie sind daher auf der Suche nach einer Einkaufshilfe. Bei diesem Ferienjob, der für Schüler ab 13 geeignet ist, kaufst du die benötigten Produkte ein und stellst sie anschließend dem Besitzer zu.


  4. Nachhilfe geben:

    Mit 13 kannst du Schülern in den Sommerferien helfen, versäumtes aus der Schule nachzuholen und ihnen Nachhilfe geben. Ein idealer Ferienjob für 13-Jährige, wo du auch selbst deine Kenntnisse bis zum Schulbeginn auffrischen kannst.


  5. Gartenarbeit:

    Der Garten benötigt im Sommer besondere Aufmerksamkeit und viele haben nicht genügend Zeit dafür. Du kannst beim Pflanzengießen, bei der Ernte oder beim Einpflanzen aushelfen und damit deinen Geldbeutel füllen.


Was ist bei einem Ferienjob zu beachten?

Auch bei Ferienjobs ab 13 Jahren gelten einige Regeln:

  • Arbeitszeit: Man darf in den Ferien nur maximal 2 Stunden pro Tag arbeiten und muss sich die Arbeitsstunden zwischen 8 Uhr morgens und 18 Uhr abends einteilen.
  • Arbeitsbedingungen: Wie bei allen Jobs für 13-Jährige, müssen auch Ferienjobs angemessen für das Alter sein. Das heißt, du darfst nur leichte Tätigkeiten verrichten, die dich nicht gefährden oder dich extremen Bedingungen wie Hitze, Kälte oder Lärm aussetzen.
  • Gehalt: Wenn du als 13-Jähriger Geld verdienen möchtest, musst du bedenken, dass du unter 18 Jahren noch keinen Anspruch auf den Mindestlohn hast. Achte daher bei Schülerjobs ab 13 darauf, dass du fair entlohnt wirst. Ein Arbeitsvertrag, wo du unter 5 Euro die Stunde verdienst, würde an unrechtmäßiger Kinderarbeit grenzen.

Dir bleibt bei einem Ferienjob ab 13 also immer noch genug Freizeit, um deine Ferien mit Freunden und anderen Aktivitäten zu verbringen. So kannst du mit dem verdienten Geld den nächsten gemeinsamen Kinoabend oder die nächste Shoppingtour finanzieren.



Nebenjobs und Minijobs für 13-Jährige

Eine weitere Option, um mit 13 Geld zu verdienen, sind Minijobs und Nebenjobs. Mit 13 Jahren gibt es schon einige Jobs, die für dich während der Schulzeit infrage kommen:


  1. Zeitung austragen:

    Ab 13 darfst du die Zeitung austragen und einen Job als Zeitungskurier annehmen. Oft gibt es in der Nähe des Heimatortes Gelegenheiten zum Zeitung austragen. Beispielsweise brauchen viele Gemeinden Unterstützung beim Verteilen des regionalen Ortsblattes. Jobs für 13-Jährige zum Zeitungen austragen findest du im Internet, in Zeitungen oder frag bei deiner Gemeinde nach.


  2. Babysitter Jobs:

    Für 13-Jährige sind Jobs als Babysitter eine tolle Möglichkeit, um neben der Schule schnell Geld zu verdienen. Du lernst dabei viel im Umgang mit Verantwortungsbewusstsein und kannst deine Fähigkeit im Umgang mit Menschen stärken.


    Manche Eltern brauchen sogar regelmäßig deine Hilfe, beispielsweise, wenn sie arbeiten. Du kannst in Form eines Nebenjobs ab 13 deine Hilfe für maximal 2 Stunden pro Tag anbieten. Andere Elternteile brauchen nur zu bestimmten Anlässen einen Aufpasser, wo du in Form von Gelegenheitsjobs Geld verdienen könntest.


  3. Hilfe bei Veranstaltungen:

    Zu einem Nebenjob oder Minijob für 13-Jährige zählt auch die Mithilfe bei Events oder Veranstaltungen von Sportverein und Gemeinde. Am besten du befragst dich bei deiner Heimatgemeinde, welche Veranstaltungen anstehen und ob es dort einen Job für 13-Jährige gibt. Beispielsweise beim Ausschenken von Kaffee oder bei der Kinderanimation.


Was ist bei einem Nebenjob und Minijob ab 13 zu beachten?

Bei Nebenjobs und Minijobs ab 13 Jahren gelten einige Vorschriften, die eingehalten werden müssen:

  • Arbeitszeit: Auch Nebenjobs und Minijobs für 13-Jährige dürfen nur maximal 2 Stunden pro Tag in Anspruch nehmen. Die Arbeitsstunden müssen in der Zeit von 8 Uhr morgens und 18 Uhr abends abgehalten werden und dürfen nicht vor oder während des Unterrichts erfolgen.
  • Good to know: Ein Minijob fällt unter den Bereich eines Nebenjobs und ist daher auch eine Nebentätigkeit. Allerdings wird der Begriff Minijob nur verwendet, wenn bei einem Job der Verdienst unter der Geringfügigkeitsgrenze von 520 Euro pro Monat liegt. Die meisten Jobs für 13-Jährige sind Minijobs, da die Grenze von 520 Euro mit maximal 10 erlaubten Wochenstunden nicht überschritten wird. Bei einem Minijob musst du deshalb keine Lohnsteuern oder Sozialversicherungsbeiträge zahlen.

Dich interessiert, wie eine Bewerbungsmappe aussieht?

Du möchtest wissen, wie du eine Bewerbungsmappe erstellst? Dann sieh dir den Aufbau der Bewerbungsunterlagen an und stich aus der Bewerbermasse heraus.

Wie findet man Jobs für 13-Jährige?

Du darfst ab deinem 13. Geburtstag endlich arbeiten und möchtest gleich mit einem Job ab 13 loslegen? Wir zeigen dir, wie du am schnellsten einen Job für 13-Jährige findest:


  • Familie fragen

    Einen Job für 13-Jährige findest du am schnellsten, wenn du innerhalb der Familie nachfragst. Viele nehmen eine Unterstützung dankbar an und sind froh, wenn Ihnen jemand im Haushalt oder Garten hilft.

  • Nachbarschaft fragen

    Wenn du in einer Nachbarschaft lebst, kannst du auch hier nach einem Job für 13-Jährige herumfragen. Meistens ergibt sich eine Gelegenheit und du kannst deine Hilfe bei den Nachbarn anbieten. Beispielsweise indem du mit dem Hund Gassi gehst, auf die Katzen aufpasst oder das Kind beaufsichtigst.

  • Bekannte fragen

    Bekannte und Freunde von deinen Eltern sind auch noch ein guter Tipp, wenn du nach einem Job für 13-Jährige suchst.

  • Annoncen in der Zeitung

    Gerade ein Job zum Zeitung austragen ab 13 wird oft unter den Jobannoncen ausgeschrieben. Schaue hier einfach regelmäßig auf die Jobseite der Zeitung und mit etwas Glück findest du dort einen passenden Schülerjob ab 13.

Sollte sich nicht sofort etwas ergeben, hab einfach etwas Geduld. Freunde, Familie und Bekannte sind nun informiert darüber, dass du mit 13 etwas Geld verdienen möchtest und werden dich sofort informieren, wenn sich etwas ergibt.


Tipp: Trage dir deinen 16. Geburtstag schon einmal im Kalender ein - denn ab 16 kannst du dich für einen Job auf YoungCapital bewerben. Freue dich auf Vorteile wie eine schnelle Jobsuche sowie einen unkomplizierten Bewerbungsprozess.

Das Wichtigste in Kürze

Mit einem Job ab 13 musst du nicht länger nur mehr kleine Jobs innerhalb der Familie oder im Bekanntenkreis durchführen, sondern kannst auch andere Schülerjobs in Betracht ziehen. Verdiene Geld beim Zeitung austragen, beim Pet-Sitting oder durch die Mithilfe bei Veranstaltungen in deinem Ort. Solange du nicht mehr als 2 Stunden pro Tag arbeitest und die Schule nicht unter einem Job für 13-Jährige leidet, steht dir also nichts mehr im Wege.


Familie, Bekannte oder Freunde sind hier gute Ansprechpartner, wo sich ein Job mit 13 ergeben kann. Sollte sich im privaten Umkreis keine Gelegenheit ergeben, gibt es auch in der Zeitung immer wieder Ausschreibung für Jobs ab 13 zum Zeitung austragen.

Häufig gestellte Fragen zu Jobs für 13-Jährige


Darf man mit 13 arbeiten?

Ab deinem 13. Geburtstag ist es dir offiziell erlaubt zu arbeiten und kleinere Jobs anzunehmen. Die Bedingungen zu Jobs für 13-Jährige sind folgende:

  • Zustimmung der Eltern
  • Vereinbarkeit mit der Schule
  • Kindgerechte Arbeitsbedingungen

Wie kann man mit 13 Geld verdienen?

Ab 13 Jahren ist ein Ferienjob erlaubt. Eine weitere Option, um mit 13 Geld zu verdienen, sind Minijobs und Nebenjobs. Diese Jobs für 13-Jährige kannst du in Betracht ziehen:

  • Werbeprospekte und Flyer verteilen
  • Pet-Sitting
  • Einkaufshilfe
  • Nachhilfe geben
  • Gartenarbeit
  • Zeitung austragen
  • Babysitter Jobs
  • Hilfe bei Veranstaltungen

Wie lange darf man mit 13 arbeiten?

13-Jährigen dürfen nur bis zu 2 Stunden pro Tag arbeiten. Diese 2 Stunden dürfen nicht während des Unterrichts und auch nicht vor dem Schulbeginn früh morgens gearbeitet werden. Man darf mit 13 auch erst frühestens um 8 Uhr morgens und spätestens um 18 Uhr arbeiten.

Wie viel Geld darf man mit 13 Jahren in Deutschland verdienen?

Gehaltstechnisch gilt, dass du grundsätzlich unbegrenzt viel mit einem Nebenjob oder Minijob ab 13 verdienen darfst. Solange du bei einem Job für 13-Jährige aber nicht mehr als 520 Euro im Monat verdienst, musst du auch keine Steuern oder Versicherungsbeiträge zahlen.

Ist Zeitung austragen ab 13 erlaubt?

Ab 13 darfst du die Zeitung austragen und einen Job als Zeitungskurier annehmen. Wenn du nach Stück bezahlt wirst, ist das Gehalt stark vom Verteilgebiet abhängig. Erhältst du einen fixen Stundenlohn beim Zeitung austragen ab 13, kannst du mit 5 bis 10 Euro pro Stunde rechnen.

Ist Babysitten ab 13 erlaubt?

Babysitter Jobs sind für 13-Jährige erlaubt und du kannst damit schnell und einfach Geld verdienen. Am besten du fragst Bekannte, Familienmitglieder oder Nachbar, ob sie einen Aufpasser benötigen. Sobald sich eine passende Gelegenheit ergibt, werden viele Eltern froh sein und dir den Job ab 13 anbieten.

Darf man mit 13 Nachhilfe geben?

Du kannst mit 13 Nachhilfe geben und selbst entscheiden, in welchem Fach du das gerne machen möchtest. Das Beste daran ist, dass du nicht nur Geld dabei verdienst, sondern auch selbst dein Wissen wieder auffrischst. Außerdem hilfst du mit deiner Expertise anderen und hast somit einen Job für 13-Jährige mit Sinn.

Registriere dich jetzt!

Möchtest du immer über neue Jobs informiert werden und willst du dich innerhalb von 1 Minute bewerben können? Dann registriere dich jetzt.

Registrieren

Mehr Info's zu Schülerjobs