Jobs für 12-Jährige

Du möchtest wissen, ob du mit 12 Jahren Geld verdienen kannst und welche Jobs es für 12-Jährige gibt? Dann bist du hier genau richtig. Wir haben für dich zusammengefasst, welche Jobs ab 12 erlaubt sind und was das Jugendschutzgesetz sowie die Kinderarbeitsschutzverordnung zu Schülerjobs ab 12 sagt. So kannst du sichergehen, dass du nicht gegen das Gesetz verstößt und mit gutem Gewissen Geld fürs nächste Videospiel oder die neueste Zeitschrift sparst.


Es gibt viele Möglichkeiten, um nach der Schule oder am Wochenende dein Taschengeld aufzubessern. Was man alles mit 12 arbeiten darf und wichtige Fakten rund um Gehalt und Arbeitsstunden bei Jobs für 12-Jährige findest du in diesem Artikel.

Jobs für 12-Jährige

Dich interessiert, wie eine Bewerbungsmappe aussieht?

Du möchtest wissen, wie du eine Bewerbungsmappe erstellst? Dann sieh dir den Aufbau der Bewerbungsunterlagen an und stich aus der Bewerbermasse heraus.

Allgemeine Info’s zu Jobs für 12-Jährige

Die wichtigsten Regelungen und alle Infos zu den Jobs für 12-Jährige haben wir hier für dich vereint:

Darf man mit 12 arbeiten?

Laut deutschem Jugendschutzgesetz und der Kinderarbeitsschutzverordnung ist es dir erst mit 13 Jahren erlaubt zu arbeiten. Daher findest du auch noch keine Jobs für 12-Jährige im Internet. Grundgedanke dahinter ist, dass dein Körper mit 12 Jahren noch keiner Belastung ausgesetzt werden darf und es dein ‘Job’ ist, Schüler zu sein. So darfst du beispielsweise mit 12 noch keine Zeitung austragen.


Es gibt aber Ausnahmen und Möglichkeiten, um mit 12 Jahren Geld zu verdienen. Man kann mit 12 arbeiten, solange man nur innerhalb der Familie oder bei den Nachbarn einfache Gefälligkeiten übernimmt. Kleine Jobs für 12-Jährige, wie unterstützende Tätigkeiten im Haushalt, sind also erlaubt. Sobald du die Zustimmung deiner Eltern hast, steht deiner Mission, Geld mit 12 zu verdienen, nichts mehr im Wege.

Wie lange darf ein 12-Jähriger arbeiten?

Das Jugendschutzgesetz und die Kinderarbeitsschutzverordnung verbieten Jobs für 12-Jährige. Das bedeutet, dass du keinen Arbeitsvertrag mit einem Unternehmen eingehen darfst und somit keine Arbeitsstunden hast. Gefälligkeiten und Hilfsarbeiten innerhalb deines Bekanntenkreises oder deiner Familie sind erlaubt und mit keiner maximalen Stundenanzahl begrenzt. Allerdings darf deine schulische Leistung nicht darunter leiden und dir muss genügend Zeit für Freizeitaktivitäten bleiben. Als Richtwert kannst du dir merken, dass ein Job für 12-Jährige etwa 1 Stunde pro Tag in Anspruch nehmen darf.

Wie viel darf man als 12-Jähriger verdienen?

Da du im Alter von 12 noch in keinem Unternehmen arbeiten darfst, gibt es keine offizielle rechtliche Gehaltsgrenze. Durch Gefälligkeits- oder Hilfsarbeiten innerhalb der Familie oder Bekanntschaft kannst du aber prinzipiell mit 12 Jahren unbegrenzt Geld verdienen.


Deine Bezahlung hängt aber natürlich davon ab, was du im Vorhinein mit deiner Familie oder den Nachbarn vereinbart hast und wie regelmäßig du Minitätigkeiten übernimmst. Meistens erhältst du für eine Tätigkeit rund 5 Euro pro Stunde. Du kannst auch versuchen, etwas mehr Geld herauszuhandeln. So verbesserst du schon deine Skills zur Gehaltsverhandlung für ein richtiges Jobinterview später und wie heißt es so schön: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.


Wenn du als 12-Jähriger Geld verdienen willst, hast du bestimmt einen Wunsch oder einen Traum, den du dir mit dem Ersparten erfüllen möchtest. Beispielsweise möchtest du dir eine neue Spielkonsole oder ein Game mit deinem eigenen Geld finanzieren. Rechne dir schon im Vorhinein aus, wie oft du kleine Aufgaben erledigen musst, um dein Ziel mit einem Job für 12-Jährige zu erreichen. Denn wenn du auf etwas hinarbeitest, wirst du schnell merken, dass es dir leichter fällt zu arbeiten und du verdienst im Handumdrehen das nötige Geld für die Spielkonsole oder das passende Game dazu. Mit dieser Tabelle fällt es dir leichter, einschätzen zu können, mit welchem Stundengehalt du als 12-Jähriger und auch ab den nächsten Geburtstagen bei einem Job rechnen kannst:


Alter Durchschnittlicher Lohn
Jobs für 12-Jährige bis zu 5 Euro pro Stunde
Jobs für 13-Jährige 4 bis 5 Euro pro Stunde
Jobs für 14-Jährige 5 bis 6 Euro pro Stunde
Jobs für 15-Jährige 6 bis 8 Euro pro Stunde
Jobs für 16-Jährige 7 bis 10 Euro pro Stunde
Jobs für 17-Jährige 7 bis 12 Euro pro Stunde
Jobs für 18-Jährige 12 bis 15 Euro pro Stunde

Wie kann man mit 12 Jahren Geld verdienen?

Du fragst dich, was man mit 12 Jahren arbeiten kann? 12-Jährige dürfen Arbeiten nur innerhalb der Familie oder bei guten Bekannten annehmen. Um dir etwas Taschengeld dazuzuverdienen, gibt es daher zahlreiche Schülerjobs ab 12.


Frag am besten mal innerhalb der Familie oder der Verwandtschaft nach, ob es etwas gibt, wobei du helfen kannst. Wenn ihnen nichts einfällt, haben wir hier Ideen für Jobs, die du ab 12 Jahren erledigen kannst:


  1. Babysitter Jobs

    Vielleicht gibt es in der Nachbarschaft oder in der Familie ein Kleinkind, das manchmal betreut werden muss. Beispielsweise dann, wenn die Eltern zu einem Termin müssen oder den Wocheneinkauf erledigen. Da Babysitter Jobs auch schon für 12-Jährige geeignet sind, kannst du deine Hilfe anbieten und auf das Kind aufpassen. Ein Job als Babysitter kann sehr viel Spaß machen, aber du übernimmst dabei auch viel Verantwortung. Deshalb kannst du bis zu 10 Euro pro Stunde heraushandeln.


  2. Pet-Sitting

    Du wolltest schon immer ein Haustier haben, aber deine Eltern haben es dir nicht erlaubt? Dann hast du mit einem Job für 12-Jährige als Pet-Sitter die Möglichkeit, dir deinen Traum zu erfüllen und gleichzeitig etwas Taschengeld zu verdienen. Und mit einem flauschigen Gefährten an deiner Seite macht das Arbeiten ab 12 auch Spaß. Gehe mit dem Hund Gassi, pass auf die Katzen auf oder füttere regelmäßig den Hamster während die Besitzer im Urlaub sind.


  3. Hausarbeit und unterstützende Tätigkeiten

    Da ein Haus oder eine eigene Wohnung mit viel Arbeit verbunden ist, gibt es hier immer Jobs, die du mit 12 Jahren schon machen kannst. Frage deine Eltern, ob du sie bei Haushaltsarbeiten unterstützen kannst und sie bereit sind, dafür dein Taschengeld etwas zu erhöhen. Du kannst beispielsweise bei folgenden Aufgaben mit 12 Jahren schon Geld verdienen:

    • Rasen mähen
    • Auto waschen
    • Gartenarbeit
    • Geschirrspüler ausräumen
    • Wäsche waschen, aufhängen, bügeln etc.
    • Fenster putzen

    Dadurch füllst du nicht nur deine Geldtasche, sondern wagst zugleich die ersten Schritte Richtung Selbstständigkeit. Du wirst merken, dass dir jede Erfahrung später einmal zugutekommen wird.


  4. Sachen aussortieren und verkaufen

    Falls du dich fragst, wie man als 12-Jähriger Geld verdienen kann, empfehlen wir dir, deine Kleidung oder Spielsachen auszusortieren. Mache dir Gedanken darüber, was du nicht mehr benötigst oder nutzt. Vielleicht hast du ja eine Spielkonsole durch eine neue ersetzt und brauchst die alte nicht mehr? Oder besitzt du Spiele, Bücher und Kleidung, für die du keine Verwendung mehr findest?

    Wenn du etwas Passendes gefunden hast, kannst du deine Eltern fragen, ob sie diese Dinge für einen kleinen Preis auf Ebay oder anderen Second-Hand-Websites verkaufen. Du kannst auch deine Mitschüler fragen, ob sie etwas davon benötigen. Dieser Job eignet sich sogar schon ab 11 oder noch früher.



Es gibt also einige Jobs für 12-Jährige, mit denen du dir ein Taschengeld verdienen kannst. Die perfekte Gelegenheit, um zum ersten Mal Verantwortung zu übernehmen und schon einen kleinen Einblick in das Arbeitsleben zu erhalten.

Vorstellungsgespräch

Bei Jobs für 12-Jährige hast du zwar noch kein Jobinterview, du musst aber deine Nachbarschaft und Bekanntschaft von dir selbst überzeugen und dein Können präsentieren. Dabei helfen dir unsere Tipps fürs Vorstellungsgespräch.

Nebenjobs und Minijobs für 12-Jährige

Da du erst mit 13 Jahren ein Arbeitsverhältnis eingehen darfst, gibt es leider noch keine Nebenjobs oder Minijobs für 12-Jährige. Wir erklären dir hier aber trotzdem schon einmal, was ein Nebenjob und ein Minijob ist und welchen Unterschied es gibt. Denn dein 13. Geburtstag ist nicht mehr weit entfernt und dann ist es dir erlaubt, unter bestimmten Bedingungen einen Nebenjob oder Minijob ab 13 zu haben.


Minijobs

Bei einem Minijob bist du offiziell bei einem Unternehmen beschäftigt und erhältst monatlich höchstens 520 Euro brutto wie auch netto. Da du bei einem Minijob diese Gehaltsgrenze nicht überschreitest, zahlst du keinerlei Steuern oder Sozialabgaben. Sobald du über die 520-Euro-Grenze kommst, heißt es nicht mehr Minijob, sondern Nebenjob.

Nebenjobs

Ein Nebenjob ist ein Job, den man zusätzlich zu seinem Hauptberuf ausübt. In deinem Fall bist du also hauptsächlich Schüler und ein Nebenjob wäre dein Zuverdienst neben der Schule. Du hast ähnliche Rechte und Pflichten wie bei einem Vollzeit-Job. Das heißt, du musst zu geregelten Zeiten arbeiten gehen, bist offiziell angemeldet und erhältst ein stundenbasiertes Gehalt.


Im Gegensatz zum Minijob bist du bei einem Nebenjob dazu verpflichtet, Lohnsteuer und Versicherungsbeiträge zu zahlen. Dein Gehalt, das du ausbezahlt bekommst (netto) unterscheidet sich also von dem, was im Arbeitsvertrag geregelt wurde (brutto).


Nebenjobs oder Minijobs sind für 12-Jährige aber wie oben erwähnt noch nicht möglich. Trotzdem ist es gut, wenn du dich schon früh genug damit auseinandersetzt und den Unterschied kennst.

Ferienjobs ab 12

Wie der Name Ferienjob schon verrät, arbeitest du dabei während deiner schulfreien Zeit. Ein Ferienjob ab 12 mit einem Angestelltenverhältnis ist leider noch nicht erlaubt. Das heißt, du musst deinen 13. Geburtstag abwarten, bis du beispielsweise in den Ferien Zeitung austragen oder Flyer verteilen kannst.


Welche Ferienjobs ab 12 darf ich machen?

Wenn der 13. Geburtstag noch etwas weiter weg ist, kannst du den Sommer und die hohen Temperaturen trotzdem für kleine Jobs ab 12 nutzen. Biete deine Hilfe beim Garten gießen, Blumen pflanzen oder als Erntehelfer innerhalb der Familie oder Verwandtschaft an.


Im Sommer fahren auch viele in den Urlaub, weshalb gerne Hilfe beim Aufpassen auf die Haustiere angenommen wird. In den Winterferien ist es für die Nachbarschaft vielleicht nützlich, wenn du das Schneeräumen in eurer Straße übernimmst. So verdienst du dir ein paar Euro und kannst dich zugleich bei deinen Verwandten und Nachbarn beliebt machen.


Das Tolle an Ferienjobs ab 12 ist, dass du die Schulferien perfekt zum Arbeiten nutzen kannst und du während deiner Schulzeit nicht mit Arbeit abgelenkt bist. So gelingen gute Noten bei Hausaufgaben und Klausuren.

Wie findet man Jobs für 12-Jährige?

Da man mit 12 noch nicht offiziell arbeiten darf, findest du noch keine Jobs in Jobportalen wie YoungCapital. Du musst also andere Wege finden, um an Arbeit für 12-Jährige zu kommen.


  • Familie fragen

    Jobs für 12-Jährige findest du am besten über Familienmitglieder. Frage einfach bei der nächsten Familienfeier nach, ob jemand bei Tätigkeiten im Haushalt oder anderweitig Hilfe braucht. Vielleicht benötigt deine Oma Unterstützung beim Wäsche machen oder beim Garten jäten.

  • Nachbarschaft fragen

    Manchmal stößt man auch durch Kontakte in der Nachbarschaft auf Jobs für 12-Jährige. Wenn du in einer ländlicheren Gegend wohnst, gibt es bestimmt viele Gärten, die zu pflegen sind. Oder hat jemand einen Bauernhof in der Nähe? Deine Hilfe beim Ausmisten oder Füttern könnte gebraucht werden. Oder du bist bei der Ernte dabei und verdienst dir etwas Taschengeld mit 12 Jahren.

  • Bekannte fragen

    Du kannst auch deine Eltern bitten, einmal bei Bekannten oder Freunden nachzufragen, ob deine Hilfe benötigt wird. Meistens findet sich hier ein Job für 12-Jährige, wo du für eine kleine Gegenleistung arbeiten kannst.

Wenn du deine Familie, Nachbarn oder Bekannten darüber informiert hast, musst du einfach Geduld haben. Manchmal weiß man erst kurzfristig, welche Arbeit anfällt oder braucht spontan einen Babysitter.

Das Wichtigste in Kürze

Ein Job für 12-Jährige ist zwar noch nicht offiziell bei einem Unternehmen möglich und erlaubt, aber dir sind dennoch nicht die Hände gebunden. Engagiere dich in der Familie oder Bekanntschaft und verdiene Geld durch die Mithilfe im Haushalt, im Garten oder passe auf Kinder und Haustiere auf. So sammelst du mit einem kleinen Job ab 12 schon erste Erfahrungen und lernst, mit Verantwortung umzugehen. So entwickelst du schon früh Kompetenzen im privaten Umkreis, die du später mal in der echten Berufswelt anwenden und unter Beweis stellen kannst. Und mit dem zusätzlichen Taschengeld kannst du dir deinen Wunsch nach einer neuen Spielkonsole oder einem neuen Game selbst erfüllen.

Häufig gestellte Fragen zu Jobs für 12-Jährige


Darf man mit 12 arbeiten?

Laut deutschem Jugendschutzgesetz und der Kinderarbeitsschutzverordnung ist es dir erst mit 13 Jahren erlaubt zu arbeiten. Es gibt aber Ausnahmen und Möglichkeiten, um mit 12 Jahren Geld zu verdienen, solange du nur innerhalb der Familie oder bei den Nachbarn kleine Gefälligkeiten übernimmst.

Wie kann man mit 12 Jahren Geld verdienen?

Ideen für Jobs, die du ab 12 Jahren erledigen kannst:

  • Babysitter Jobs
  • Pet-Sitting
  • Hausarbeit und unterstützende Tätigkeiten
  • Sachen aussortieren und verkaufen

Oder frage bei Bekannten und Nachbarn nach, ob sie deine Unterstützung benötigen können.

Wie viel darf man bei einem Job als 12-Jähriger verdienen?

Da du im Alter von 12 noch in keinem Unternehmen arbeiten darfst, gibt es keine offizielle rechtliche Gehaltsgrenze. Durch Gefälligkeits- oder Hilfsarbeiten innerhalb der Familie oder Bekanntschaft kannst du aber prinzipiell mit 12 Jahren unbegrenzt Geld verdienen.

Darf man mit 12 Jahren Zeitung austragen?

Zeitung austragen ist mit 12 Jahren noch nicht erlaubt, da es nicht innerhalb der Familie oder der Bekanntschaft als Gefälligkeit gemacht werden kann. Ab deinem 13. Geburtstag darfst du offiziell Zeitung auszutragen.

Braucht man für einen Job ab 12 als Babysitter einen Kurs?

Da du mit 12 nur innerhalb der Familie oder Verwandtschaft auf andere Kinder aufpassen darfst, musst du keinen Kurs zum Babysitter ablegen. Allerdings solltest du Erfahrung im Umgang mit Kindern haben, um zu wissen, was auf dich zukommt.

Ist ein Ferienjob ab 12 erlaubt?

Du kannst Ferienjobs ab 12 ausüben. Dabei kannst du kleinere Gefälligkeiten oder Hilfstätigkeiten innerhalb deiner Familie oder Nachbarn machen. Helfe beispielsweise beim Garten gießen, Blumen pflanzen oder als Erntehelfer innerhalb der Familie oder Verwandtschaft.

Sind Minijobs oder Nebenjobs für 12-Jährige erlaubt?

Minijob oder Nebenjobs für 12-Jährige gibt es nicht, da man erst ab 13 unter gewissen Umständen arbeiten darf. Du kannst aber kleine Jobs für etwas Taschengeld innerhalb deines Bekanntenkreises erledigen, wenn jemand deine Hilfe benötigt.

Registriere dich jetzt!

Möchtest du immer über neue Jobs informiert werden und willst du dich innerhalb von 1 Minute bewerben können? Dann registriere dich jetzt.

Registrieren

Mehr Info's zu Schülerjobs