YOUNGCAPITAL BLOG

Da auch im Wintersemester viele Unis den Semesterstart verlegen, findest du hier 5 Job-Ideen, um die Semesterferien sinnvoll zu nutzen und etwas dazu zu verdienen. 

 

Ein Job als Nachhilfelehrer 

Eine sehr entspannte und ungebundene Möglichkeit Geld zu verdienen ist der Job als Nachhilfelehrer. Du kannst Schülern oder Kommilitonen in Bereichen in denen du besonders gut bist helfen und sie auf das kommende Schuljahr oder Semester vorbereiten. Ein Vorteil ist, dass du dir selber überlegen kannst, wie viel Zeit du investieren möchtest und wie viel du für deine Hilfe verdienen möchtest. Je nach der Anzahl deiner Nachhilfeschüler kannst du dir so nebenbei noch Geld dazu verdienen. 

Gerade nach den letzten Monaten, in denen viele Schüler und Studis auf sich selbst gestellt waren, gibt es in diesem Bereich viele Möglichkeiten. Wenn du nicht privat arbeiten möchtest, kannst du dich in deiner Stadt auch nach Nachhilfeinstituten umsehen und dort bewerben oder mal bei unseren Stellenausschreibungen im Bereich Pädagogik vorbeischauen. 

Job

 

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Eine weitere Möglichkeit Geld zu verdienen ist dort zu arbeiten, wo andere Urlaub machen. Gerade durch die aktuellen Reisebeschränkungen weichen viele Menschen auf Urlaub im Heimatland aus. Dadurch sind zum Beispiel Campingplätze und Seen als Reiseziel momentan besonders gefragt. Hör dich doch mal in deiner Gegend um, oft werden Aushilfen auf Campingplätzen in den Bereichen Service, Reinigung oder in der Kinderbetreuung gesucht. 

Ähnlich ist es beispielsweise auf Minigolfplätzen und in anderen Freizeitanlagen. Diese Jobs eignen sich besonders gut, wenn du nur während der Semesterferien arbeiten möchtest und dich während des Semesters wieder voll auf dein Studium konzentrieren willst. Die meiste Arbeit fällt hier während der Sommermonate an und du kannst einen befristeten Vertrag bekommen. Außerdem brauchst du in diesem Bereich in der Regel keine Erfahrungen und lernst alles gemeinsam mit dem meist jungen Team vor Ort. 

Doch lieber einen Job im Ausland? Trotz der aktuellen Beschränkungen gibt es Unternehmen in sonnigen Ländern wie Griechenland, Portugal, Spanien, oder auch den Niederlanden, die dringend neue Mitarbeiter suchen. Sie bieten häufig Unterstützung bei Flug, Wohnungssuche und anderem, um den Umzug so einfach wie möglich zu machen. 

 

Arbeit an der frischen Luft 

Die Saisonarbeit ist für die Semesterferien sehr gut geeignet. Auch hier sind die Verträge meistens befristet und man kann in kurzer Zeit gutes Geld verdienen. Einen Job als Erntehelfer findet man in fast jeder Region, oftmals in ländlichen Gegenden oder am Stadtrand. Höre dich hierfür doch einfach mal in deinem Umfeld um - im Herbst werden in Weinbaugebieten zum Beispiel oft Aushilfen für die Weinlese gesucht und auch vorher kann man Winzern schon beim Etikettieren der Flaschen oder der Pflege der Weinreben helfen. Auch verschiedene Obstsorten wie Birnen und Äpfel haben im späten Sommer und Herbst Erntezeit. Die Arbeit auf dem Feld ist körperlich sehr anstrengend und findet bei Wind und Wetter statt, aber macht auch sehr viel Spaß. Man verbringt den ganzen Tag an der frischen Luft und durch gemeinsames Essen wird das Gemeinschaftsgefühl gestärkt. 

Job

 

Der Job als Logistikhelfer

Jobs als Aushilfe in der Logistik können ebenfalls für ein gutes Nebeneinkommen sorgen. Das praktische an Logistik Jobs ist, dass du diese Nebentätigkeit auch einfach während des Semesters fortsetzen und dir deine Einsatzzeiten passend einteilen kannst. So kannst du in den Ferien beispielsweise mehr, und in Klausurenphasen etwas weniger arbeiten. Deine Aufgaben können viele verschiedene Bereiche umfassen. Hauptsächlich ist es wichtig, dass bestellte Waren richtig zusammengestellt und für die Auslieferung vorbereitet werden. Manchmal kann man aber auch direkt als Auslieferungsfahrer eingesetzt werden und dafür sorgen, dass die bestellte Ware sicher bei den Kunden ankommt. Bei unseren aktuellen Stellenangeboten im Bereich Logistik kannst du dich näher informieren.

 

Ehrenamtliche Tätigkeiten 

Freiwilliges Engagement ist zwar in der Regel nicht bezahlt, dafür leistest du einen positiven Beitrag für die Gesellschaft. Du hilfst anderen Menschen, ohne dafür eine Gegenleistung zu erhalten. Damit bereitest du nicht nur anderen Menschen eine Freude, sondern es macht auch sehr viel Spaß und glücklich. Zusätzlich machen sich ehrenamtliche Tätigkeiten auch super auf deinem Lebenslauf. Eine ehrenamtliche Tätigkeit kann dir zusätzliche Karrierechancen ermöglichen, da dein Vorgesetzter sieht, dass du engagiert bist. Somit kannst du zum Beispiel aus der Masse der Bewerber herausstechen. Warum es so toll ist, anderen Menschen zu helfen, kannst du auch nochmal in diesem Blogpost nachlesen. 

Du könntest zum Beispiel bei der Tafel in deiner Stadt mal nachhören, ob sie gerade noch Unterstützung benötigen. Je nach deinen Interessen kannst du auch einfach mal bei Kindergärten, Schulen oder Pflegeheimen nachfragen. Oft freuen sich diese Einrichtungen, wenn sie noch Unterstützung in der Betreuung oder anderen Bereichen bekommen können. 

Außerdem gibt es gerade viele Initiativen, die Hilfesuchende und Helfer zusammenbringen. Durch Corona sind zahlreiche Menschen einsam und auf Hilfe angewiesen. Schau doch zum Beispiel mal bei Quarantäne Helden vorbei. Dort kannst du einfach deine Postleitzahl eingeben und schauen, ob jemand in deinem Umfeld Hilfe benötigt. 

 

Fazit

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten die dazu gewonnene, freie Zeit zu nutzen. Du möchtest am liebsten direkt loslegen? Dann schau doch mal bei unseren aktuellen Stellenangeboten vorbei - vielleicht ist etwas passendes für dich dabei!

Teile diesen Artikel

Beliebte Beiträge