YOUNGCAPITAL BLOG

Heutzutage sind SAP-Kenntnisse gefragter denn je. In immer mehr Stellenanzeigen liest man, dass Bewerber mit entsprechenden Kenntnissen anderen gegenüber bevorzugt behandelt werden. Höchste Zeit also, sich genauer mit dem Thema SAP auseinanderzusetzen.

Nach dem Studium stehen dir viele Möglichkeiten offen. Ob du gleich voll ins Berufsleben einsteigen, zunächst ein weiterführendes Studium besuchen oder dich selbständig machen möchtest, musst du selbst entscheiden. Wenn du ein IT- oder Wirtschaftsstudium absolviert hast, solltest du dich mit dem Thema SAP auseinandersetzen. Die Anwendungssoftware des deutschen Erfolgsunternehmens ist in immer mehr Berufen gefragt. Nicht selten werden Erfolg, Karriere und SAP miteinander in Verbindung gebracht. Solltest du bisher noch keine SAP-Kenntnisse vorweisen, kannst du eine SAP Schulung als Karriereturbo nutzen.

Branche mit Fachkräftemangel

Wer träumt nicht davon, nach dem Studium beruflich direkt Fuß fassen zu können? Stellst du es geschickt an und erwirbst einige gefragte Zusatzkenntnisse, kann in Sachen Karriere eigentlich nichts mehr schieflaufen. Informatiker und Studenten mit kaufmännischem Schwerpunkt können eine große Chance ergreifen, die sich aktuell aufgrund des Fachkräftemangels bietet: Wie der Branchenverband Bitkom mitteilte, fehlen in der IT-nahen Branche mehr als 40.000 Fachkräfte. Die meisten unbesetzten Stellen gibt es im SAP-Bereich. Und das, obwohl SAP-Anwender und -Berater ein überdurchschnittlich hohes Gehalt aufweisen.

Zu verdanken sind die Karrieremöglichkeiten im SAP-Bereich vor allem der Digitalisierung von Geschäftsprozessen . Denn durch sie ist die Nachfrage nach erfahrenen SAP-Anwendern enorm angestiegen.

Die besten Jobs mit SAP-Kenntnissen

SAP wird in vielen Bereich eingesetzt

Mittlerweile wird das SAP-Programm in fast jedem Unternehmen eingesetzt. Sowohl kleine als auch mittelständische und große Unternehmen nutzen SAP um so ihre einzelnen Unternehmensbereiche verwalten zu können. Zum Einsatz kommt die Software in der Buchführung, im Controlling, im Vertrieb, beim Einkauf, in der Produktion sowie bei der Lagerhaltung und im Personalwesen. Die einzelnen Module der Software setzen sich aus Finance/Controlling, Materials Management, Sales und Distribution, Produktion Planning und Human Resources zusammen. Diese werden während einer SAP-Weiterbildung behandelt und bereiten auf Tätigkeiten im SAP-Bereich vor.

SAP-Weiterbildungen verschaffen dir bei Bewerbungen einige Vorteile. Deshalb gehören solche Zertifikate auch in deine Bewerbungsunterlagen. Auch gibt es immer mehr freie Stellen, in denen explizit Kenntnisse mit der Software gefordert werden. Das sind zum Beispiel

  • SAP Consultant
  • Modulbetreuer SAP
  • SAP Logistik Berater
  • Fachinformatiker für Digitale Klinikdokumentation
  • Systemadministrator mit dem Schwerpunkt SAP-Basis-Betrieb
  • SAP Anwendungsbetreuer

Weil immer mehr Unternehmen auf diese Software umstellen, können sich bei zahlreichen Arbeitgebern Jobchancen ergeben, darunter Krankenkassen, Krankenhäuser, produzierende Unternehmen, Consulting- und IT-Firmen, Banken und Logistikunternehmen.

Mit SAP selbständig machen

SAP-Kenntnisse befähigen dich auch dazu, dich selbständig zu machen. Hierbei kommt es jedoch darauf an, ob du dich auf Module aus der SAP-Anwendung oder der SAP-Beratung spezialisiert hast. Während SAP-Entwickler meistens direkt in einem Unternehmen angestellt sind, können SAP-Berater auch den Weg in die berufliche Selbständigkeit gehen. Neben entsprechenden SAP-Zertifizierungen musst du dafür allerdings einen guten Businessplan haben. Ausgaben, Einnahmen und Leistungen müssen gut kalkuliert werden. Um zunächst ein besseres Gespür für den SAP-Bereich zu bekommen, empfiehlt es sich, einige Zeit in der Festanstellung zu arbeiten. So kannst du Erfahrungen sammeln und dich später als Existenzgründer besser gegen deine Konkurrenz behaupten.

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge