YOUNGCAPITAL
BLOG


​Artikel

Timeout. Städtetrips in Europa - Wann und wohin?

Von Sevim G. am 16-05-2019
0 Kommentare | 103 Aufrufe

Timeout. Städtetrips in Europa - Wann und wohin?

 

Es ist soweit, der Frühling ist in vollem Gange und so langsam brauchst du mal wieder eine Auszeit von deinem stressigen Alltag? Das ist ganz verständlich. Wenn du allerdings nicht mehr genügend Urlaubstage auf deinem Konto haben solltest, oder die Semesterferien viel zu kurz sind, lohnt sich ein Städtetrip übers Wochenende auf jeden Fall. Hat man sich dann endlich für ein freies Wochenende entschieden, fehlt einem nur noch der Ort. Dies kann öfter mal zu einem langwierigen Prozess werden. Deshalb präsentieren wir dir jetzt die 4 lukrativsten Städte Europas, die zu einem verlängerten Wochenende einladen.




Rom - die ewige Stadt

 

Einmal im Leben sollte man auf jeden Fall die Chance ergreifen und einen Trip in die wunderschöne Hauptstadt Italiens machen. Wer noch nie in Rom war, hat einiges vor sich, denn diese City hat viel zu bieten. Man könnte fast glauben, dass die Altstadt bzw. die Innenstadt nur aus Kirchen besteht. Egal, wo man geht und steht, begegnet man den altertümlichen Gebäuden der Glaubensgemeinden. Aber nicht nur die tollen Kirchen sind ein wahrer Hingucker, sondern auch viele andere historische Bauten, wie zum Beispiel die Spanische Treppe, das Kolosseum und vor allem das Heiligtum der katholischen Kirche, der Vatikan. Die Lieblingsstadt von Gaius Iulius Caesar war schon immer ein wahrer Blickfang. So kann man heute noch einen Teil des freigelegten Herzens des römischen Reiches, und zwar das Forum Romanum, bestaunen und bewundern. Sollte man sich mal in Rom verirren, kommt man garantiert an einen wunderschönen Ort raus. Das macht die ganze Sache dann doch nur noch halb so schlimm.
Trotz der tollen Gebäude gibt es natürlich noch viele andere Dinge, welche einen in diese einmalige Metropole locken. Hast du schon einmal von den legendären Supplìs gehört? Nein? Dann solltest du diese unbedingt probieren. Supplìs sind eine römische, vegetarische Vorspeise, welche aus Reis, Tomatenmark und Mozzarella bestehen. Sie gehören zu Rom, wie das Amen in der Kirche.
Am besten packst du so schnell wie möglich deinen Reiseplaner aus und beginnst jetzt schon mit der Planung deines Trips. Idealerweise reist man im Frühling nach Rom, da es dort noch nicht so warm ist. Außerdem feiert die antike Stadt am 21. April über mehrere Tage hinweg Geburtstag.
Mit all diesem Wissen kann der Aufenthalt in belissima Roma doch nur fantastisch werden.






Paris - La ville d’amour

 

Moulin Rouge, der Eiffelturm und die Avenue des Champs-Élysées sind nur einige der Top-Sehenswürdigkeiten, die Millionen von Touristen jährlich nach Paris ziehen. Wahrscheinlich verbinden auch einige einen Familienausflug ins Disneyland mit einem Städtetrip in die Stadt der Liebe. Kulturbegeisterte und Kunstliebhaber sollten auf jeden Fall in die Heimatstätte der Mona Lisa reisen, um sich selbst ein Bild von dem atemberaubenden Louvre Museum und seinen Kunstwerken zu machen. Die Stadt, in welcher die berühmte Schauspielerin Emma Watson zur Welt kam, ist berüchtigt für ihre gute Küche und das deliziöse Gebäck. Seien wir mal ehrlich, wer könnte schon einem originalen und leckeren Macaron widerstehen? Am besten genießt man diese in der Nobel Konditorei Ladurée, für den echten pariser Flair. Die Geschichte dieser wunderschönen Metropole spiegelt sich in den Säulen der historischen Bauten wider. Auch für Architekturliebhaber ist die Hauptstadt der Franzosen ein wahres Schmuckstück. Die ideale Reisezeit für ein Wochenende zu zweit oder einen Städtetrip mit der ganzen Familie ist wahrscheinlich der Sommer. Zu dieser Jahreszeit gibt es einige Vor- und Nachteile. Zum einen sind viele Geschäfte und Cafés wahrscheinlich geschlossen, da die Pariser zu dieser Zeit gerne selbst in den Urlaub fahren. Außerdem erreichen die sommerlichen Temperaturen in den Monaten Juli und August ihren Höhepunkt und erschweren somit, das stundenlange Laufen in der Stadt. Andererseits jedoch, ist Paris im Sommer traumhaft leer. Da die meisten Leute an den Strand fahren und keinen Städtetrip planen, kann man dies zu seinem Freizeitvorteil nutzen. Weil die Winter in Paris jedoch sehr mild ausfallen, ist es auch kein Drama, zu einer anderen Jahreszeit in die französische Weltstadt zu reisen.




Madrid  - La ciudad que nunca duerme

 

Welche Stadt schläft niemals? New Yooo… Madrid! Ihr denkt wir haben uns vertippt? Ganz und gar nicht. Denn die spanische Hauptstadt betitelt sich selbst gerne als die Stadt die niemals schläft und steht somit im direkten Konkurrenzkampf mit der amerikanischen Weltmetropole New York. Doch wird die Stadt der Fußballclubs Atlético und Real Madrid ihrem Titel gerecht? In Madrid leben mehr als 3 Millionen Menschen und viele davon kommen ursprünglich aus anderen Ländern. Diese sind einfach in der Stadt von Felipe VI geblieben, da der königliche Regierungssitz nur so vor lauter Kulturhighlights und Events strotzt. Sehenswürdigkeiten wie den Palacio Real, Templo de Debod, Plaza Mayor und das berühmte Prado Museum sollte man sich definitiv nicht entgehen lassen. Aber wieso schläft diese Stadt eigentlich nie? Na, weil sich das Leben der Madrilenen abends abspielt. Dies hängt damit zusammen, da es im Sommer schon gerne mal bis zu 40 Grad heiß werden kann und sich die Zeit zum Abendessen somit auf 21-22 Uhr verschieben kann. Deshalb ist es auch so ungewöhnlich für viele Madrilenen, sollte jemand bereits um 19 Uhr zu Abend essen. Doch nur weil die Bewohner der königlichen City so spät dinieren, heißt dies noch lange nicht, dass diese nur abends ihre kulinarischen Künste unter Beweis stellen. Wer in Madrid is(s)t sollte auf jeden fall die berühmten Croquetas probieren, welche wahre Delikatessen sind. Churros sind in Madrid so beliebt, wie die Bratwurst in Deutschland. Deshalb ist es umso praktischer, dass die älteste Churrería Spaniens sich in der Hauptstadt befindet. Wann man diese tolle City besuchen sollte, hängt tatsächlich von der Jahreszeit ab. Im Mai lohnt sich ein Trip auf jeden Fall, da am 1. und 2. Mai madrilenische Feiertage sind und die Spanier an diesen beiden Tagen ganz ausgelassen feiern. Am 15. Mai findet jährlich das Fest zu Ehren des heiligen Isidros statt. Dieses ist ein buntes Schauspiel. Schon Tage vor dem Fest stehen in ganz Madrid Bühnen und Künstler aus der ganzen Region geben Open Air Konzerts in der gesamten Stadt. Dieses Festival dauert insgesamt 3-4 Tage. Vor dem königlichen Palast findet auch die Parade des San Isidro Festes statt. Ein faszinierendes Schauspiel, welches man sich unter keinen Umständen entgehen lassen sollte. Im Sommer sollte man die spanische Hauptstadt lieber meiden, da es viel zu warm wird, um den ganzen Tag durch die Innenstadt zu schlendern. Man verkriecht sich dort dann doch lieber an einen kühleren Ort. Aber Ende Oktober wird es wieder schön mild in Madrid und man kann die Outdoor Ausflüge wieder in vollen Zügen genießen.



Prag - Die Stadt der goldenen Dächer

 

Schöne Brücken und charismatische Gondeln findest du nicht nur in Venedig, sondern auch in der tschechischen Hauptstadt Prag. Im Herzen der Stadt steht auf ihren 16 Säulen die wohl bekannteste Brücke des Landes und auch die älteste Steinbrücke Europas, die Karlsbrücke. Die schönen Bötchen, welche unter dieser historischen Baute hin und her fahren, werden auch als ,,Prager-Venedig”-Fähren betitelt. Diese streifen den ganzen Tag über die bewundernswerte Moldau. Eine Fahrt über die Moldau mit einer solchen Gondel, sollte man definitiv auf seine To-Do-Liste setzen. Was einem bei einem Besuch in Prag so alles erwartet? Auf jeden Fall jede Menge Kunst, faszinierende Schöpfungen, sowie ein buntes und aufregendes Nachtleben. Natürlich gibt es nicht nur die altertümliche Überführung, die einen Besuch wert sind, auch die Prager Burg ist nicht von schlechten Eltern und sollte unbedingt besucht werden. Auch sie hat einen besonderen Stellenwert, denn diese gilt als größte geschlossene Burganlage der Welt. Sie liegt im Herzen der Stadt und ist zu Fuß sehr leicht zu erreichen. Architekturfreunde kommen in der tschechischen Hauptstadt zu 100% auf ihre Kosten. Aber auch der Otto Normalverbraucher wird bei einem Wochenendtrip in dieser Stadt die Liebe zur Baukunst für sich entdecken. Die einzigartigen Gebäude und Fassaden dieses Ortes sind einfach unverkennbar und unverwechselbar. In der Burganlage selbst befinden sich weitere faszinierende Bauten, welche imposante Statuen schmücken, oder goldene Gässchen die Innenmauer der Burg zieren. Wer dann noch Lust hat sich in ein nettes Café zu setzen, der sollte sich auf den zentral gelegenen Wenzelsplatz begeben. Wir würden dir gerne mehr über die tolle goldene Stadt erzählen, doch dann würden wir dir ja schon die ganze Vorfreude vorwegnehmen.




 

Na, konnten wir dafür sorgen, dass du bereits nach den neuesten Angeboten für deinen Städtetrip Ausschau hältst?

 

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen