YOUNGCAPITAL BLOG

Bald ist es wieder soweit: Semesterstart! Die einen freuen sich darauf, die anderen warten jetzt schon wieder sehnsüchtig auf die nächsten Semesterferien.

Egal, zu welchem Typ du gehörst: Es gibt ein paar Dinge, die du während den ersten Semesterwochen beachten solltest, um dir den Einstieg in dein Studium so angenehm, wie möglich zu machen.

 

1. Gehe zu den Vorlesungen

Keine Panik, du musst ja nicht gleich der Vorzeigestudent in der ersten Reihe sein. Dennoch ist es wichtig, dass du dich während des Semesters ab und zu mal in der Vorlesung blicken lässt. Gerade am Anfang des Semesters werden wichtige Themen, wie Prüfungstermine, die Notenzusammensetzung oder Gruppeneinteilungen für Präsentationen besprochen. Außerdem ersparst du dir später eine Menge Arbeit, wenn du von Anfang an zur Vorlesung gehst, denn im Endeffekt musst du so weniger am Ende des Semesters nacharbeiten und bleibst direkt von Anfang an am Ball.

 

2. Mache dir Notizen

Jeder kennt ihn: den Student, der eine Woche vor der Prüfung panisch versucht Mitschriften von seinen Kommilitonen zusammen zu suchen, um irgendwie die bevorstehende Prüfung zu bestehen.

Sei lieber auf der sicheren Seite und mache dir schon während der Vorlesung Notizen. Somit musst du deine Kommilitonen nicht noch während der stressigen Prüfungsphase nerven. Außerdem helfen dir Mitschriften während der Vorlesung aufmerksamer zu sein und neue Informationen schneller im Gedächtnis zu verankern.

Du wirst sehen, dass dir anschließend das Lernen in der Klausurenphase viel leichter fallen wird, da du dich schon einmal während des Semesters mit dem Thema auseinandergesetzt hast.

Students taking notes in class

 

3. Bücher ausleihen

Wenn der große Rush, um die beliebtesten Bücher losgeht ist es meistens schon zu spät: das Buch, das dir dein Studium retten soll ist schon vergriffen!

Oft sind Studenten aber eher ein bisschen entspannter unterwegs: nach der Hälfte des Semesters, wenn man mit dem Stoff bereits schon Meilenweit zurück hinkt, hält man es auf einmal doch für eine gute Idee, sich die Literaturempfehlung des Dozenten mal anzuschauen.

Auf einmal rennen dann alle Kommilitonen in die Bib und plötzlich ist keine Ausgabe mehr für dich übrig. Deshalb solltest du dir am Anfang des Semesters einen Überblick verschaffen: Welche Bücher empfiehlt dein Dozent für das Selbststudium und welche Bücher davon könnten dir weiterhelfen?

Falls das Buch trotzdem schon zu Semesterstart vergriffen ist, hast du so immer noch genug Zeit dich nach Alternativen umzuschauen oder dir das Buch für einen späteren Zeitpunkt des Semesters vorzumerken. Alternativ kannst du dich auch umhören, ob ein Kommilitone aus einem höheren Semester seine alte Ausgabe verkaufen möchte oder du ein günstiges Angebot im Internet findest.

 

4. Finde einen Job, der zu deinem Studium passt

Dein Studium ist meistens auch ein Schritt in Richtung Selbstständigkeit. Viele Studenten ziehen für ihr Studium in eine neue Stadt, mieten sich ein Zimmer und müssen sich auf einmal selbst finanzieren. Da führt also kein Weg an einem Studentenjob vorbei. Ideal wäre natürlich eine Werkstudentenstelle, die zu deinem Studium passt. Diese macht sich gut auf deinem Lebenslauf und du sammelst gleichzeitig wertvolle praktische Erfahrung! Ein weiterer Bonus der Werkstudentenstelle ist das Gehalt, denn oftmals wirst du als Werkstudent besser entlohnt als bei einem herkömmlichen Studentenjob. Außerdem hast du als Werkstudent oft auch gute Chancen auf ein anschließendes Praktikum oder gar eine Festanstellung.

 

5. Erstelle dir einen Zeitplan

Studium, Job und Freizeit unter einen Hut zu bekommen kann manchmal eine echte Herausforderung für Studenten sein. Damit du deine Studienzeit effektiv nutzen kannst und den Überblick behältst ist es sinnvoll wichtige Termine in einen Kalender einzutragen.

Digital oder klassisch im Taschenkalender? Wie du deinen Semesterplaner führst ist generell dir überlassen.

Tipp: Ordne deine Aktivitäten verschiedenen Kategorien zu und markiere diese in unterschiedlichen Farben, das macht deinen Semesterplaner noch übersichtlicher.

  • Klausuren & Abgaben: rot
  • Arbeit: grün
  • Studium: gelb
  • Freizeit & Urlaub: blau

 

Mit diesen 5 Tipps kann garantiert nichts mehr schiefgehen. Wir wünschen dir einen guten Semesterstart und ein erfolgreiches Semester!

 

Basketball GIF

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge