YOUNGCAPITAL BLOG

Die Ära der Online-Supermärkte und der Kurierfahrer ist jetzt. Noch nie war Lebensmittel einkaufen so einfach wie heute und die Leute lieben es. Mittlerweile bieten es die meisten bekannten Supermärkte an und es eignet sich vor allem für berufstätige Menschen, denn einen Großeinkauf bei Aldi am Samstagnachmittag möchten sich die wenigsten antun. Das haben sich auch die Gründer von Picnic gedacht und so riefen sie den ersten ausschließlich online existierenden Supermarkt ins Leben. Gestartet in den Niederlanden bahnt sich das Start Up jetzt auch den Weg nach Deutschland. Picnic sucht gezielt nach jungen Leuten, die Lust auf die abwechslungsreiche Start Up Luft haben und an einem coolen Nebenjob interessiert sind. Aus diesem Grund sind die meisten Kurierfahrer im Studentenalter. Wieso auch du dich für einen Nebenjob bei Picnic entscheiden solltest, erfährst du jetzt:

Als kleiner Funfact am Anfang: Die Kurierfahrer bei Picnic werden “Runner” genannt. Klingt interessant, oder?

Ein Kurierfahrer von Picnic zeigt einer Kurierfahrerin von Picnic, wo sie die richtigen Bestellungen im E-Flitzer findet.Die erste Frage, die sich den meisten stellt: Was genau macht man als Kurierfahrer bzw. Runner für Picnic?

Die Antwort ist genauso simpel wie cool. Du wirst mit einem stylischen kleinen Lieferauto ausgestattet und kommst so leicht von A nach B. Deine Aufgabe ist es, die im Voraus frisch verpackten Einkäufe deiner Kunden zu ihnen nach Hause zu bringen. Die Vorbereitungen und Zusammenstellung der verschiedenen Bestellungen übernehmen übrigens die Shopper.

Das sind die 5 wichtigsten Gründe, wieso du dich als Kurierfahrer bei Picnic bewerben solltest:

1. Vorlesung am Morgen & Ausliefern am Abend

Picnic ist ein junges Unternehmen und weiß, dass du als Student nicht immer ganztägig verfügbar bist. Das ist hier absolut kein Problem, du kannst dir Arbeitszeiten einteilen und selbst entscheiden, ob du lieber vormittags, mittags oder abends arbeiten möchtest. So muss weder die Statistikvorlesung um 9 Uhr darunter leiden, auch wenn du es dir noch so sehr wünschst, noch dein Kontostand. Kurz gesagt, ein Kurierfahrer Job bei Picnic lässt sich easy mit deinem Stundenplan vereinbaren.

2. Work for your money and make it fun

Wieso eine langweilige Bürotätigkeit ausüben, wenn du genauso gut im kleinen Flitzer durch die Nachbarschaften düsen kannst? Als Picnic Kurierfahrer fährst du zwar nicht schnell wie der Wind aber definitiv “in style” durch die Nachbarschaften und zauberst mit deinem Service den Kunden ein Lächeln aufs Gesicht. Es ist quasi unmöglich, sich in den liebenswerten Kurierfahrzeugen unwohl zu fühlen und auch für deine Mitmenschen ist es immer nett anzugucken. Nebenbei ist ein Kurierfahrer Job bei Picnic eine nette Abwechslung von deinem Unialltag.

3. Lustige Begegnungen 

Du fährst jeden Tag zu deinen Kunden nach Hause und siehst sie so in ihrem privaten Umfeld. Manchmal wirst du deinen Augen nicht trauen können, in welcher Verfassung dir Leute die Tür öffnen. Sei es im Bademantel und Lockenwicklern im Haar, im Schlafanzug oder auch einfach nur fertig vom harten Alltag. Sie alle werden dich glücklich anschauen und sich freuen, dass sie dank dir nicht den Weg in den Supermarkt auf sich nehmen müssen. Außerdem kannst du dir sicher sein, dass du immer wieder neue Anekdoten für Parties haben wirst, die deine Freunde ordentlich zum Lachen bringen.

4. Die Facetten deiner Stadt

Ob du nun seit deiner Geburt in dieser Stadt wohnst oder erst für dein Studium hergezogen bist, wahrscheinlich kennst du dich mehr oder weniger gut aus. Wir versprechen dir, als Kurierfahrer bei Picnic wirst du auf jeden Fall noch neue Teile der Stadt kennenlernen. Nachbarschaften, in denen du dich noch nie zuvor aufgehalten hast und Orte, von denen du gar nicht wusstest, wie schön sie sind. Dank deines treuen Kuriergefährts musst du nicht mit dem Fahrrad oder zu Fuß die Stadt erkunden, sondern kannst dies mit deiner Arbeit verbinden und ganz entspannt umherfahren. Dies musst du allerdings nicht planlos tun, denn ein Navigationsgerät wird dir von Picnic zur Verfügung gestellt. So kommst du immer pünktlich an und musst nicht frustriert mit deinem Handy Navi umherirren.

5. Werde Teil von etwas Großem

Der fünfte und coolste Grund als Kurierfahrer bei Picnic ist allerdings, dass du mit deinem Job dazu beiträgst, ein junges und engagiertes Start Up weiterzubringen. In den Niederlanden ist Picnic bereits der absolute Runner und ein großer Name. Sobald sich die Firma auch in Deutschland komplett etabliert hat, kannst du mit Stolz behaupten, dass einer der ersten Kurierfahrer für Picnic warst. Picnic glaubt an das Potential seiner Mitarbeiter und deshalb hast du in diesem jungen Unternehmen tolle Entwicklungsmöglichkeiten. Das bedeutet, dein Job als Kurierfahrer kann dein Sprungbrett für eine langjährige Karriere bei Picnic sein.

Eine Kurierfahrerin sitzt im Picnic E-Flitzer.Kurierfahrer bei Picnic - der etwas andere Nebenjob.

Ready, set, let's deliver!

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge