YOUNGCAPITAL BLOG

Heutzutage sind Plattformen wie LinkedIn und Xing nicht mehr aus der Arbeitswelt wegzudenken. Ein hübscher Lebenslauf ist heute nicht mehr ausreichend, eine aussagekräftige Onlinepräsenz auf den professionellen Portalen ist daher unumgänglich.

Social Media bedeutet schon lange nicht mehr nur peinliche Partyfotos und das Verschicken von Emojis.
Heute ist es ganz normal, die sozialen Medien auch zur Jobsuche zu nutzen.
Professoren raten ihren Studenten bereits im ersten Semester, ein LinkedIn Profil zu erstellen. Aber was genau macht Plattformen wie Xing und LinkedIn so essentiell im digitalen Zeitalter?

 

Mädchen mit Laptop

 

Zeig deine Qualitäten

Dass interessierte Leute nicht auf dein Profil klicken, um ein Foto von dir aus dem letzten Thailandurlaub anzusehen, sollte klar sein. Ein LinkedIn oder Xing Profil ist dein digitaler Lebenslauf. Hier kannst du alle wichtigen Informationen direkt in dein Profil eintragen kannst. Wo du studiert hast, wann und wo du ein Praktikum gemacht hast und wo du angestellt bist. So gibst du jedem, der sich dein Profil ansieht, direkt Auskunft über deinen beruflichen Werdegang. Unter anderem kannst du deine besonderen Fähigkeiten angeben,besondere Kurse, die du belegt hast oder Preise und Zertifikate, die du erhalten hast.. Im Endeffekt soll dein Profil es einem Recruiter möglich machen, direkt zu sehen, ob du für die zu besetzende Position geeignet bist.  

Es ist tatsächlich so, dass über 85% der Recruiter ihre Kandidaten auf Linkedin etc. suchen, bevor sie diese einstellen. Genau so ist es bei 70% auch der Fall, dass sie einen Kandidaten aufgrund einer negativer Onlinepräsenz ablehnen. Eine gute Onlinepräsenz can secure or break the deal. Eine Sache, die du immer im Hinterkopf behalten solltest.
Dein Ziel ist es, mit deinem Profil zu überzeugen. Sei es für einen potentiellen Arbeitgeber oder auch nur für die Allgemeinheit. Je umfangreicher dein Profil gestaltet ist, desto eher wirst du auch gefunden. Wenn du keinerlei Aktivitäten auf deinem Profil unternimmst, dann hast du auch keine sonderlich guten Karten deine Sichtbarkeit zu verstärken. Teile Beiträge von Firmen, für die du dich interessierst oder informative Artikel, die auch deinen Kontakten gefallen könnten. Wenn du bereits bei einem Unternehmen angestellt bist, dann teile deren Inhalt auf deinem Profil, denn so wirst du mit der Firma in Verbindung gebracht.

 

Keine klassischen Stellenanzeigen

Wenn dein Profil überzeugt, dann ist es durchaus möglich, dass du von HR Mitarbeitern, die passende Kandidaten für zu besetzende Stellen auf LinkedIn oder Xing suchen oder abwerben wollen, kontaktiert wirst. Dies ersetzt mittlerweile sogar immer öfter die klassische Stellenanzeige. Durch dein LinkedIn oder Xing Profil  erhöhst du also deine Chancen deutlich, von Firmen direkt kontaktiert zu werden.

Unter anderem fungieren diese Plattformen auch als Jobportale. Aber nicht nur passende Jobs werden dir dort angezeigt, du kannst auch sehen, ob jemand aus deinem Netzwerk bereits in der Firma angestellt ist.

 

Networking ist alles

Networking ist heutzutage der Schlüssel zur Karriere. Ohne Vitamin B ist es geradezu unmöglich deinen Traumjob zu landen. Als frischer Absolvent kann es schwierig sein, mit den richtigen Leuten in Kontakt zu kommen. Wer könnte jemanden kennen, der jemanden kennt, der jemanden kennt? Hier kommen LinkedIn und Xing ins Spiel.

Dank dieser Plattformen bekommst du einen guten Überblick über deine Kontakte, wo sie arbeiten und mit wem sie vernetzt sind und kannst dein Netzwerk erweitern.
Dies hilft dir, Kontakt zu Personen herzustellen, die dir zu deinem Traumjob verhelfen können.

Deshalb sollten deine Kontakte nicht nur aus Leuten deiner Altersklasse bestehen. Dozenten, alte Lehrer, Bekannte deiner Eltern, all diese Leute sind wichtig für die dein Netzwerk.


Entwicklungen in der Arbeitswelt

Egal in welcher Branche. Es gibt stetig neue Erkenntnisse, Fortschritte und Neuigkeiten, über die du auf jeden Fall Bescheid wissen solltest. Besonders beeindruckend ist es nämlich nicht, wenn du nicht up to date bist. Es ist mit Sicherheit auch in deinem eigenen Interesse, schließlich hast du dich nicht ohne Grund für eine bestimmte Branche entschieden. Ein weiterer wichtiger Vorteil hierbei ist, dass du über die neusten Ereignisse von Firmen, bei denen du dich bewirbst, informiert bist. Auch wenn eine passende Stelle veröffentlicht wird, siehst du dies dann schnell und kannst einer der ersten Bewerber sein.

 

Wie du siehst, es lohnt sich, deine Präsenz auf Plattformen wie Linkedin und Xing stets instand zu halten und wer weiß, eventuell stößt ja schon morgen dein zukünftiger Arbeitgeber auf dein Profil?

 

Connecte dich auch mit YoungCapital auf LinkedIn und Xing und erweitere dein Netzwerk!

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge