YOUNGCAPITAL BLOG

(Melanie Vogel, Initiatorin der women&work, Europas Leitmesse für Frauen)

Als ich vor 25 Jahren mein Abitur machte und nach einer einjährigen Ausbildung mein Studium begann, war das Studium wenig verschult, man konnte seinen Stundenplan selbst gestalten und recht frei entscheiden, ob man in den Vorlesungen saß oder nicht. Ich entschied mich oft gegen die Vorlesungen und nutzte die Zeit zum Arbeiten. Damals entstand mein „berufliches Karriere-Design“.

women&work

Ich war tätig als Messehostess auf allen großen Fachmessen in Hannover, für die EXPO 2000, als Marktforscherin, als Fahrgastzählerin, als Hilfskraft bei der Post oder als Sekretärin in einem Ingenieurbüro. Ich wollte so viel wie möglich lernen, ausprobieren, erfahren und in unterschiedliche Arbeitswelten eintauchen, sie erleben und erfühlen. Ich wollte wissen, wofür ich studierte – und ich wollte wissen, was ich in meinem Leben auf gar keinen Fall machen möchte.

Ich wusste es damals noch nicht, doch was ich in dieser Zeit tat, war das Anfertigen von „beruflichen Skizzen“. Mit jeder neuen Berufserfahrung wurden meine Striche kräftiger und mein „Karriere-Design“ klarer. Heute, 25 Jahre später, skizziere ich immer noch. Doch anders als damals kenne ich heute meine Techniken und Talente deutlich besser. Ich weiß, welche Stilrichtung ich bevorzuge und auf welchem Untergrund und mit welchen Materialien ich besonders gut designen kann. Aber noch immer probiere ich neue Techniken und Designs aus, mische meine Farbpalette und kreiere neue „Berufs-Bilder“ für mich.

Wie das geht? Unter anderem mit diesen drei Tipps, die ich selbst regelmäßig anwende:

  1. Tipp: Visioniere!
    Unsere Lebensvision sollte uns mit ihrer Kühnheit den Atem rauben. Sie sollte vor Leidenschaft brüllen und Zeichen setzen für das, was wir mit unserem Dasein vorhaben. Eine Vision ist unser Grund zu sein. Visionen sind zeitlos. Im Wesentlichen ist unsere Vision eine authentische Darstellung, wie sich unsere Ziele und unsere Werte in der Welt entfalten können. Frage dich also: Was kannst Du tun, um eine eigene Vision vom guten Leben zu entwerfen – und sie mit grenzenlosem Mut und Hingabe anzustreben?
  2. Tipp: Verfolge Sinn, nicht Status! Verschenkte Träume machen krank. Darum sind Visionen so wichtig, denn sie geben unserem Leben nicht nur einen höheren Sinn, sondern auch immer wieder größere und kleinere Träume, die wir verfolgen können und die das Leben spannend und aufregend erhalten. Verfolge daher immer wieder den Sinn – und nicht den Status. Frage Dich: Was kann ich tun und was ist genau jetzt für mich wichtig, damit mein Leben und mein Beruf sinnhaft sind?
  3. Tipp: Strebe eine Portfolio-Karriere an! Monetarisiere deine Expertise und arbeite an deinem Karriere-Portfolio, um eine größere Kontrolle über dein wirtschaftliches und berufliches Schicksal zu bekommen. Und so kann es gehen:

 

  • Baue deine Fähigkeiten konsequent und immer weiter aus.
  • Erweitere dein Weltbild. Es ist ein völlig natürlicher Nebeneffekt, dass sich das (berufliche) Weltbild im Laufe des Arbeitslebens verengt, denn wir lernen, die Dinge durch die Linse unserer Arbeit zu sehen. Verbringe daher immer mal wieder Zeit mit Fachleuten aus deinem Unternehmen oder aus anderen Disziplinen, um deinen Horizont zu erweitern.
  • Diversifiziere dein Einkommen. In Deutschland ist – bedingt durch den demografischen Wandel – die Altersabsicherung nicht mehr zwingend gewährleistet. Sogenannte „Sidepreneurs“ generieren zusätzliche Einkünfte oder einen parallelen „Karriere-Stream“ durch Tätigkeiten, die außerhalb ihrer regulären Arbeitgeber-Tätigkeit liegen. Mit Glück und Geschick lässt sich damit gutes Geld verdienen.

women&work

Noch viel mehr Tipps zu diesem Thema gibt es auf der women&work am 4. Mai in Frankfurt

Ob Studentin, Absolventin, erfahrene Fachfrau, Wiedereinsteigerin, Job-Wechslerin oder Führungskraft – die women&work, Europas Leitmesse für Frauen und Karriere, Potpourri an Möglichkeiten und ist der wichtigste Anlaufpunkt für Frauen, die ihre Karriere nicht dem Zufall überlassen wollen. Mehr als 250 Aussteller, davon über 100 Top-Arbeitgeber, stehen den Besucherinnen und Bewerberinnen am 4. Mai von 9:30 – 17:00 Uhr im FORUM der Messe Frankfurt mit Rat und Tat zur Seite, spannende Jobangebote inklusive. Das begleitende Kongressprogramm umfasst mehr als 70 Vorträge, Slams und Karriere-Talks und Best-Practice-Beispiele, die nicht nur Tipps und Tricks für den Erfolg im Beruf bieten, sondern auch jede Menge Networking-Gelegenheiten. In der Karriere- und Leadership-Lounge können Kontakte zu mehr als 150 Netzwerken, Beratern, Coaches und Experten geknüpft werden.

Wer sich im Vorfeld für Vier-Augen-Gespräche anmelden möchte, kann das noch bis zum 30. April tun. Der Besuch der women&work ist kostenfrei, eine Registrierung für den Eintritt ist nicht notwendig.

Regelmäßige Online-Weiterbildungsangebote zur Portfolio-Erweiterung gibt es übrigens auf www.womenandwork.academy.

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge