YOUNGCAPITAL
BLOG


​Artikel

Gründe für die Abschlussarbeit im Unternehmen

Von Maria I. am 12-02-2018
0 Kommentare | 693 Aufrufe

Bevor du als frischgebackener Uni-Absolvent in die Zukunft starten kannst, wartet die Abschlussarbeit als letzter Meilenstein auf dich. Viele wichtige Fragen kommen diesbezüglich auf dich zu, und dabei geht es nicht nur ums Finden des perfekten Themas. Die Wahl einer passenden Umgebung und Unterstützung spielt eine mindestens ebenso wichtige Rolle.

Für deine Thesis kannst du nämlich entscheiden, ob du sie „klassisch“ an deiner Hochschule verfassen oder extern in Kooperation mit einem Unternehmen aus der freien Wirtschaft schreiben möchtest. Diese Chance auf eine praxisorientierte Abschlussarbeit wird trotz guter Gründe von vielen Studenten unbeachtet gelassen. Einerseits liegt das wahrscheinlich am eher schmalen Informationsangebot zu dem Thema. Andererseits erfordert eine externe Thesis aber auch gute Planung und ist in manchen Fällen zudem noch thematisch anspruchsvoller als eine rein akademische Arbeit.

Doch der Aufwand lohnt sich! In diesem Blogpost findest du deshalb die größten Vorteile einer Abschlussarbeit im Unternehmen.

Praktische Erfahrung sammeln

Eine externe Abschlussarbeit garantiert dir vor allem eins: Praxiserfahrung. Sowohl beim Thema, als auch in der Umsetzung lernst du unter kompetenter Betreuung die Arbeitswelt der freien Wirtschaft kennen. Für deine Thesis kannst du ein firmenrelevantes und spannendes Thema praktisch erarbeiten und oftmals sogar anhand realer Unternehmensdaten forschen. In den meisten Firmen ist eine solche Kooperation außerdem mit einem Praktikum verbunden, in welchem du die Unternehmenskultur und den Arbeitsalltag näher kennenlernst.

Relevanz der Bachelorarbeit im Unternehmen

Die Annahme, Abschlussarbeiten würden letztendlich bloß in der Unibibliothek verstauben, ist in vielen Fällen leider wahr. Bei einer Kooperation mit einem Unternehmen hingegen beschäftigst du dich mit Themen, die für die Firma wirklich relevant sind. Dadurch hast du die Möglichkeit, in deiner Arbeit Strategien zu entwickeln, die tatsächlich im Unternehmen umgesetzt werden.

Materialien und Vergütung

Die meisten Unternehmen verfügen über hilfreiche Mittel, mit denen sie deine Arbeit unterstützen können. Dazu gehören auch die Firmendaten selbst: Die Datensets, die du für deine Thesis benutzen kannst, sind hier oft spannender und relevanter als in der Uni. Darüber hinaus ist es nicht unwahrscheinlich, dass du für deine Arbeit bezahlt wirst. Dadurch ersparst du dir die Notwendigkeit eines zusätzlichen Nebenjobs und kannst dich voll auf deine Thesis konzentrieren.

Karriere-Boost

Gute Kontakte sind in der Arbeitswelt unentbehrlich. Durch deine Zeit im Unternehmen bist du deinen Uni-Kommilitonen in dieser Hinsicht einen großen Schritt voraus: Du kannst während deiner Thesis bereits wertvolle Kontakte in der Branche knüpfen. Ein gut ausgebautes Netzwerk erhöht deine Chancen auf eine anschließende Festanstellung in deinem Unternehmen, sowie in anderen Unternehmen desselben Tätigkeitsfeldes. Mit einer extern abgeschlossenen Bachelorarbeit beweist du deine berufliche Kompetenz und dieser Pluspunkt auf deinem Lebenslauf verschafft dir gute Chancen auf einen erfolgreichen Karriereeinstieg.

Für deine finale Entscheidung wirst du selbstverständlich noch ein paar weitere Aspekte in Betracht ziehen müssen – zum Beispiel wie du das richtige Unternehmen für dich auswählst, wie du Interessenskonflikte zwischen Uni und Firma klären kannst, oder wie deine Zeitplanung aussieht. Auf praktikum-und-thesis.de findest du alle wichtigen Informationen rund um dieses Thema, und kannst mit der Checkliste sichergehen, dass du auch an alles denkst. Ob in Kooperation mit einem Unternehmen oder „klassisch“ an der Uni; wir wünschen jedenfalls viel Erfolg beim Meilenstein erklimmen und beim Abschluss meistern!

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen