YOUNGCAPITAL
BLOG


​Artikel

Wie dein Praktikum in Amsterdam unvergesslich wird

Von Olivia G. am 21-12-2017
0 Kommentare | 210 Aufrufe

Amsterdam, eine der beliebtesten Städte für Kurztrips in Europa. Aber auch das Leben und Arbeiten hier kann ziemlich schön sein.  Gerade an Hochschulen ist es häufig Pflicht ein halbjähriges Praktikum zu absolvieren, also warum sollte man das nicht mit etwas Angenehmem verbinden? Hier sind ein paar Tipps, wie du dich auf dein Praxissemester in Amsterdam vorbereiten kannst und wie du deine Zeit hier genießen kannst.

1. Die Wohnungssuche

Die Wohnungssuche in Amsterdam kann ziemlich mühselig sein. Aber nicht verzweifeln: oft muss man spontan sein und eventuell auch für eine Webseite, wie Kamernet zahlen um Vermieter kontaktieren zu können. Aber der Schlüssel zum Erfolg lautet hier Geduld und Durchhaltevermögen!

2. Transportmittel in Amsterdam

Wenn du schon mal hier warst, wirst du merken, dass Fahrräder das alltägliche Verkehrsmittel in Amsterdam sind. Allerdings regnet es auch oft, gerade im Winter. Um sicherzugehen, kannst du dir eine OV Chipcard bei der niederländischen Bahn zulegen. Diese funktioniert wie eine Prepaid Sim Karte und du kannst somit einfach und vergünstigt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Wenn du sicher auf dem Fahrrad bist, solltest du dir aber unbedingt ein gebrauchtes Oma-Fiets besorgen.


3. Parks, die Oasen der Stadt

Im Sommer gibt es nichts schöneres als sich mit einer Decke, ein paar Snacks und einer Flasche Wein in einen der schönen Parks zu setzen und den Feierabend ausklingen zu lassen. In jedem Stadtteil findest du einen! Ob den Sloterpark im Westen, den Vondelpark im alten Süden oder die vielen kleinen Parks in und um Amsterdam hier kannst du deine Freizeit genießen und dem Stadttrubel entkommen.

4. Flohmärkte und Vintage-Läden

We love Vintage! Wenn du auch ein Vintage Fanatiker bist, bist du in Amsterdam genau richtig. Hier findest du viele schöne Boutiquen, wie Marbles Vintage, Episode oder Time Mashine. Aber auch größere Flohmärkte zum Wühlen findest du am Waterlooplein oder in den IJ-Hallen im Norden von Amsterdam.

5. Kulturelles und Kultur

Auch kulturell hat die Stadt viel zu bieten. Es gibt viele Museen wie zum Beispiel das Anne Frank Haus oder das Van Gogh Museum. Dich interessiert die Geschichte von Amsterdam? Dann schau dir die Innenstadt doch nochmal vom Wasser aus an, bei einer Bootstour durch die Grachten oder lerne interessante Fakten von richtigen Amsterdamern bei einer Free Walking Tour.



6. Richtig Feiern gehen

Ob Techno, HipHop oder R’n’B, in Amsterdam wirst du bestimmt fündig. Hier gibt’s es super viele Clubs, tolle Veranstaltungen mit berühmten DJ’s und eine Menge Festivals. Checke Resident Advisor um über die anstehenden Veranstaltungen Bescheid zu wissen. Und wenn du eher der Bartyp bist, musst du auch nicht lange suchen, Barhopping am Leidseplein oder in De Pijp sind sehr zu empfehlen. Und am Freitagabend wird erstmal im Büro der Einstieg ins Wochenende gefeiert, beim typisch holländischen Vrijmibo, dem Vrijdag Middag Borrel (Freitag Mittags Umtrunk).

7. Shopping bis der Geldbeutel streikt

Auch das Shoppen kommt hier nicht zu kurz. Ob in den großen Shoppingstraßen, die vom Dam Square abgehen oder in den ruhigen 9 Straatjes mit den schönen Boutiquen: hier geht das Shoppingherz auf!

8. Die besten Snacks

Probiere die typischen holländischen Snacks, wie den eingelegten Hering, die vielerlei Kroketten oder klassisch holländische Pommes, hier Patat genannt. Einen Ausflug zum Albert Cuyp Markt um frische Stroopwaffeln zu kosten und Käse am Marktstand zu probieren lohnt sich auf jeden Fall. Und wenn du am Abend ausspannen willst, geh doch einfach in die Brouwerij het IJ und koste in der Brauerei die verschieden leckeren Biersorten.


Nun steht deinem Praxissemster in Amsterdam nichts mehr im Weg. 

Viel Spaß beim Erkunden!


Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen