YOUNGCAPITAL BLOG

Ihr möchtet eine Karriere als Social Media Manager beginnen? Oder habt ihr bereits Erfahrungen in diesem Berufsfeld gesammelt und seid auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Dann ist die richtige Bewerbung der Schlüssel zum Erfolg. Denn wenn es jungen, aufstrebenden Social Media Managern an einem nicht mangelt, dann an Kreativität und Drive. 

Eine gute Social Media Bewerbung überzeugt in allen Bereichen. Vom Grundlayout über den Inhalt bis hin zur Optimierung auf die individuelle Stellenausschreibung. Wir haben die wichtigsten Informationen rund um das Thema zusammengestellt. So könnt ihr garantiert einen positiven Eindruck hinterlassen.

Social Media Manager/-in als Ausbildung

Das Profil des Social Media Managers lässt sich nicht standardisieren. Der Job bringt eine Reihe von Herausforderungen mit sich, die durch ganz unterschiedliche Bewerber bewältigt werden können. Aktuell gibt es den Job des Social Media Managers noch nicht als separaten Ausbildungsberuf. Daher ist es für viele Unternehmen nicht einfach, die richtigen Mitarbeiter zu finden.  Um eine Karriere in den sozialen Medien starten zu wollen, könnt ihr daher auf diverse Kurse zurückgreifen. Viele werden als Studium bzw. Fernstudium angeboten. Ideal, um eine Weiterbildung während der Arbeit zu realisieren.

Welche Qualifikationen braucht ein Social Media Manager?

Da es noch keine klassische Ausbildung und auch kein Studium für den Beruf des Social Media Managers gibt, kann euer Lebenslauf ganz unterschiedlich aussehen, um Aufmerksamkeit zu erregen. Der perfekte Kandidat bringt bereits Erfahrung im Umgang mit den sozialen Medien mit sich. Häufige erforderliche Qualifikationen für eine Position im Management sind die folgenden:

  • Studium im Bereich Marketing oder Kommunikationswissenschaften
  • Ausbildung oder umfassende Berufserfahrung im Bereich Marketing
  • Sicherer Umgang mit allen sozialen Medien
  • Erfahrungen mit Google AdWords und Affiliate Netzwerken

Hinzu kommen diverse Softskills wie kreatives Denken, Leistungsfähigkeit, auch unter hoher Belastung, und Teamfähigkeit.  Erfahrungen als Werkstudent oder während eines Praktikums werden ebenfalls gern im Lebenslauf gesehen. Vor allem Berufseinsteiger können so nachweisen, dass sie bereits in einem relevanten Arbeitsumfeld tätig waren. 

Tipps für ein besseres Bewerbungsanschreiben als Social Media Manager

Ob ihr als Quereinsteiger den Weg in die Branche sucht oder eine bereits bestehende Karriere auf das nächste Level bringen möchtet, mit ein paar Tipps und Tricks sticht eure Bewerbung hervor:

  • Inhalte kurz, knapp und übersichtlich gestalten
  • Design und Farben an das Branding des Unternehmens anpassen
  • Nutzt ein aussagekräftiges Bild
  • Relevante Stärken separat hervorheben

Für das Design einer Bewerbung könnt ihr ganz bequem online ein Muster herunterladen. Allerdings besteht hier die Gefahr, dass auch andere Bewerber das gleiche Muster nutzen – das ist nicht sonderlich kreativ. Am besten die Zeit investieren, um ein individuelles Design zu erstellen. Die Farben für jede Bewerbung den Farben des Unternehmenslogos anpassen. Das spricht die Mitarbeiter im Personalwesen unbewusst positiv an.

Hebt die relevanten Qualifikationen hervor. Seid ihr zum Beispiel eine Steuerfachkraft und ihr hab ein Jahr in Australien gelebt, dann hebt hervor, dass eure Englischkenntnisse exzellent sind – legt den Fokus nicht auf die Ausbildung, die für den Job nicht relevant ist. Entscheidet euch für ein Foto , das eure Persönlichkeit hervorhebt. Das klassische Bild vor dem weißen Hintergrund mit weißem Kragen ist nicht mehr up to date.

Fazit – Checkliste für die Bewerbung zum Social Media Manager

Die Tätigkeit der Social Media Manager wird zunehmend relevant für Unternehmen aller Branchen. Wenn ihr einen Job in diesem Feld sichern möchtet, ist die Bewerbung der erste wichtige Schritt. Mit einem guten Design und den richtigen Inhalten könnt ihr euch von eurer besten Seite präsentieren.

Extra Tipp: Wenn es euch möglich ist, den Namen des Recruiters herauszufinden, der die Unterlagen bearbeitet, erstellt ein persönliches Anschreiben. Wird die Person direkt von euch angesprochen, sammelt ihr gleich ein paar Extrapunkte. Benennt im Anschreiben auch bereits laufende Social Media Kampagnen, die euch von dem Unternehmen aufgefallen sind. So zeigt ihr, dass ihr euch mit der Firma beschäftigt habt und bereits einen Einblick in das aktuelle Geschehen habt.

 

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge